Gemeinschaftsprojekt für mehr Artenvielfalt vor dem Landratsamt Sigmaringen

Um zu mehr Artenvielfalt beizutragen, säen Auszubildende und Mitarbeitende des Landratsamts vor dem Gebäude artenreiche Blühmischungen ein. Landwirt und Kreisrat Lothar Braun-Keller (links) erklärt vorab, worauf es dabei ankommt.
Um zu mehr Artenvielfalt beizutragen, säen Auszubildende und Mitarbeitende des Landratsamts vor dem Gebäude artenreiche Blühmischungen ein. Landwirt und Kreisrat Lothar Braun-Keller (links) erklärt vorab, worauf es dabei ankommt. (Bild: Landkreis Sigmaringen)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Blüten- und artenreiche Wiesen sehen nicht nur schön aus, sondern bieten auch Lebensraum für viele heimische Pflanzen- und Tierarten. Um zu mehr Artenvielfalt beizutragen, haben die Auszubildenden des Landratsamts Sigmaringen in Zusammenarbeit mit dem Sachgebiet Naturschutz einige Grünflächen vor dem Gebäude mit artenreichen Blühmischungen neu eingesät.

Für Insekten zum Beispiel soll damit ein reichhaltigeres Nahrungsangebot entstehen. Begleitet wurde das Projekt von Landwirt und Kreisrat Lothar Braun-Keller, dem Leiter der Leibertinger Biohöfe. Er ist bekannt für seinen regional geernteten und artenreichen Wiesendrusch, also das Mahdgut einer artenreichen Blühwiese, den die Auszubildenden gemeinsam mit Mitarbeitenden des Sachgebiets Naturschutz auf einer etwa 1500 Quadratmeter großen Fläche aussäten.

Neben Braun-Kellers Saatgut kamen noch drei weitere Blühmischungen unterschiedlicher Zusammensetzung zum Einsatz. Sprießt und blüht es dann in einigen Wochen, können diese Anschauungsbeispiele all denjenigen als Inspiration dienen, die den eigenen Garten oder größere Grünflächen bewirtschaften oder vielleicht auch neu anlegen möchten.

Um auch interessierte Kleingärtner im Landkreis Sigmaringen mit Wiesendrusch zu versorgen, hatten die Auszubildenden in einem weiteren Projekt das Saatgut bereits in eigens dafür hergestellte Tütchen verpackt und unter anderem bei einem Gewinnspiel am Tag der offenen Tür des Landratsamts in Umlauf gebracht. Weitere Samentüten sollen an Schulen und Kindergärten ausgegeben werden.

(Pressemitteilung: Landkreis Sigmaringen)