YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In eigener Sache

Herzlich willkommen bei Ihrem WOCHENBLATT!

Liebe Leserinnen und Leser 

es wird Zeit, dass wir uns mal persönlich an Sie wenden. Sicherlich haben Sie unsere informativen Seiten in den vergangenen Wochen schon des Öfteren aufgesucht und unser neues WOCHENBLATT ein wenig kennengelernt. Damit Sie wissen, was Sie hier erwartet und erfahren, wer wir sind und was wir vorhaben, wollen wir uns Ihnen an dieser Stelle einmal vorstellen.  

Nachdem das gute alte WOCHENBLATT im Mai 2020 Insolvenz angemeldet hatte und im bisherigen Umfang nicht weiter betrieben werden konnte, haben wir uns entschlossen, das WOCHENBLATT rein digital neu zu starten. Dahinter stand das Ziel, die traditionsreiche Wochenzeitung, die seit fast 50 Jahren in der Region Oberschwaben, Bodensee und Allgäu verwurzelt ist, in welcher Form auch immer fortzuführen. Schließlich konnten wir aus der Insolvenzmasse heraus nicht nur die Titelrechte (Wochenblatt Verlag Ravensburg GmbH & Co. KG) erwerben; es gelang uns auch, die Rechte am WOCHENBLATT-Logo und -Schriftzug zu sichern.

WOCHENBLATT Logo

Dieses Erscheinungsbild (Corporate Identity) zu bewahren war uns sehr wichtig – steht es doch für den Wiedererkennungswert, die Leserbindung und die Identifikation mit dem WOCHENBLATT. Denn anders als diverse gleichnamige Mitbewerber sehen wir unsere Aufgabe nicht im bloßen Durchleiten von Pressemitteilungen und Agentur-Meldungen. Dafür braucht es keine Journalisten.

Vielmehr sehen wir uns der Tradition des alten WOCHENBLATT verpflichtet und wollen Sie, liebe Leserinnen und Leser, über das Geschehen in Ihrer Region vollumfänglich informieren, indem wir Ihnen auch „handgemachte“ eigene Geschichten (Storys) liefern, die entweder telefonisch oder auch direkt vor Ort recherchiert wurden. Dafür steht eine gut aufgestellte Redaktion bereit, der sich auch viele ehemalige WOCHENBLATT-MitarbeiterInnen angeschlossen haben.  

Natürlich verwenden auch wir Presseinformationen und Pressemitteilungen, die von der Redaktion bearbeitet, gekürzt und teilweise auch umgeschrieben werden, sofern es für die bessere Lesbarkeit oder das bessere Verständnis erforderlich ist. Ebenso ergänzen aktuelle dpa-Meldungen unser Portfolio – sie runden unser umfangreiches und vielseitiges Angebot ab.   

Wer steckt dahinter?

Die Köpfe hinter dem neuen Wochenblatt sind die beiden Geschäftsführer Benjamin Komericki und Ludwig Sieber. Benjamin Komericki hat drei Kinder und lebt mit seiner Familie in Aulendorf. Ludwig Sieber ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Bad Waldsee.

„Wir wissen, dass dieses Projekt sehr zeitintensiv sein wird. Aber durch unsere starke Manpower, die unter anderem aus Redakteuren und Vertriebskaufleuten besteht, können wir stolz diese Herausforderung meistern“, so Benjamin Komericki. „Wir sind Überzeugungstäter“, ergänzt Ludwig Sieber. „Uns macht es großen Spaß, das Wochenblatt in digitaler Form zu betreiben“, so Sieber.

Wir beliefern Sie tagtäglich mit Nachrichten, und das beste dabei: Ganz ohne Bezahlschranke, bei uns muss keiner ein Abo abschließen, um auf unserer Seite interessante und spannende Inhalte lesen zu können. Und dies auch am Wochenende, wenn wir bereits zum Frühstück schon neue Informationen anbieten können.

Liebe Leserinnen und Leser, wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Seiten gefallen und Sie unser Angebot an Information, Unterhaltung, Bild etc. fleißig nutzen. Besuchen Sie uns auch auf Facebook, Instagram sowie YouTube und sorgen Sie mit Ihrem Feedback dafür, dass wir uns ständig verbessern und mit Ihnen gemeinsam wachsen!

Bleiben Sie gesund! 

Im Namen des ganzen WOCHENBLATT-Teams,
Benjamin Komericki und Ludwig Sieber

Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner:

Ansprechpartner beim Wochenblatt

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie haben Wünsche, Anregungen, Kritik, oder sonstige Anliegen die unser digitales Angebot betreffen?