Richtfest mit Busexkursion Bau einer steinzeitlichen Hütte im Federseemuseum

Vorbereitung der Hölzer für den Hüttenbau.
Vorbereitung der Hölzer für den Hüttenbau. (Bild: Federseemuseum Bad Buchau)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Seit dem 7. August errichten Freiwillige im Federseemuseum mit ursprünglichen Werkzeugen eine Hütte nach Vorbild der UNESCO- Welterbe Siedlung „Alleshausen – Grundwiesen“. Am kommenden Freitag wird dieses besondere Bauprojekt mit einem Richtfest gewürdigt, das um 15 Uhr mit einer Busexkursion (Abfahrt Parkplatz Federseemuseum) Richtung Alleshausen beginnt.

Im Rahmen einer kurzen Wanderung über den archäologischen Moorlehrpfad wird die Originalfundstelle „in den Grundwiesen“ besichtigt und Wissenswertes über die Siedlung vor 5000 Jahren präsentiert. Von dort führt die Weiterfahrt zum „blauen Wunder von Alleshausen“, wo Museumsmitarbeiterin Regina Lutz auf ihrem diesjährigen Leinfeld den Flachsanbau in der Steinzeit und Gegenwart erläutert.

Nach Rückkehr zum Museum erfolgt gegen 17.30 Uhr die Besichtigung der Baustelle mit anschließendem Richtfest. Interessierte Besucher*innen sind herzlich eingeladen, an der kostenlosen Exkursion und anschließendem Fest teilzunehmen (Anmeldung erforderlich unter der Telefonnummer 07582-8350).

(Pressemitteilung: Federseemuseum Bad Buchau)