Leitungswechsel im Adolf-Gröber-Haus

Leitungswechsel im Adolf-Gröber-Haus
Stabübergabe in Weingarten: Thomas Stocker (re.) verabschiedet sich in den Ruhestand. Sein Nachfolger im Adolf-Gröber-Haus wird Jonas Kimmig (li.) sein. (Bild: Stiftung Liebenau)

WOCHENBLATT
Redaktion

Weingarten (pr/le) – Mit Thomas Stocker hat sich zum 15. Dezember der langjährige Hausleiter des Altenheims Adolf-Gröber-Haus der Stiftung Liebenau in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger Jonas Kimmig steht schon bereit, ist aber noch nicht offiziell eingesetzt.

Jonas Kimmig ist ein Kind der Region

Aufgewachsen ist der 36-Jährige in Liebenau, quasi in der Nachbarschaft zur Stiftung. Nach Abschluss mit dem Master in Philosophie, arbeitete er mehrere Jahre für das Berufsbildungswerk (BBW) der Stiftung Liebenau in Ravensburg. Dort war er vor allem in der Projektarbeit im Bereich der Flüchtlingsintegration eingesetzt.

Aus dem BBW wechselte er nunmehr fest vor drei Monaten in die Pflegegesellschaften der Stiftung Liebenau. Aktuell ist er bereits als Stellvertreter von Thomas Stocker in der Hausleitung tätig.

(Quelle: Stiftung Liebenau)