Vollsperrung erforderlich Kreisstraße Salem-Weildorf ab August gesperrt

Kreisstraße Salem-Weildorf ab August gesperrt
Der Asphaltaufbau der Kreisstraße muss erneuert werden // Symbolbild (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ab Montag, 1. August bis voraussichtlich einschließlich Oktober 2022 wird die Kreisstraße K 7758 von Salem-Weildorf (Ortsdurchfahrt) bis zum Gewerbegebiet Salem-Beuren grundhaft saniert.

Vollsperrung erforderlich

Um die Zufahrtmöglichkeiten der Anwohnenden möglichst wenig einzuschränken, wird die Baumaßnahme in zwei Abschnitte aufgeteilt. Für jeden Bauabschnitt ist aber jeweils eine Vollsperrung erforderlich, weil der gesamte Asphaltaufbau der Straße erneuert werden muss.

Erster Sanierungsabschnitt

Der im August beginnende erste Sanierungsabschnitt reicht in der Ortsdurchfahrt Weildorf von der Einmündung zur Gemeindestraße „Vorder Halden“ bis zur Einmündung Spitzäcker im Gewerbegebiet in Beuren. Den Anliegern der Gemeindestraße „Vorder Halden“ steht die Hälfte des Kreuzungsbereichs zur Franz-Ehret-Straße für die Zu- und Ausfahrt zur Verfügung. Ebenso steht die Hälfte der Zufahrt Spitzäcker im Gewerbegebiet für die Zu- und Ausfahrt zur Verfügung. Die Anwohnenden der Pfarrgasse und der Bachstraße können während des ersten Bauabschnitts nur über die Bachstraße anfahren. Die Einmündungen zur Franz-Ehret-Straße sind gesperrt.

Umleitung über zwei Abschnitte

Die Umleitung erfolgt über zwei Abschnitte von Weildorf über die L 201 über Lampach und Leustetten nach Beuren und von Beuren über Altenbeuren und die L 204 nach Weildorf. Der Radweg zwischen Weildorf und Beuren muss ebenfalls gesperrt werden. Die Umleitung für Radfahrer erfolgt in Beuren auf einem landwirtschaftlichen Weg über die Weiherstraße, Mühlbach, bis Döbele in Weildorf und umgekehrt.

Fahrbahn in schlechtem Zustand

Die grundhafte Sanierung ist notwendig, da sich insbesondere die Fahrbahn der Ortsdurchfahrt in einem sehr schlechten Zustand befindet und dringend erneuert werden muss. Die Bauarbeiten werden als Gemeinschaftsprojekt des Straßenbauamts und der Gemeinde Salem koordiniert durchgeführt.

(Pressemitteilung: Landratsamt Bodenseekreis)