Kleines Sommerfest im Federsee Museum Bad Buchau

Kleines Sommerfest im Federsee Museum Bad Buchau
Der Sonntag steht ganz im Zeichen der Bienen und der Imker. (Bild: Federsee Museum Bad Buchau)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Buchau – Ohne sie würde wenig gedeihen – Bienen sind wichtige und emsige Helfer für Mensch und Natur. Am Tag des Imkers stellt der Imkerverband des Landkreises Biberach im Federseemuseum seine Arbeit vor. Mit dabei sind auch die Naturfärberei Král und die ArchäoKids.

Schon seit 50 Millionen Jahren sind sie auf der Erde, es ist belegt, dass der moderne Mensch seit 10 000 Jahren ihren Honig sammelt und es sogar seit den Pfahlbauern erste Imkerei in unseren Breitgengraden gibt. Daher stehen Bienen beim kleinen Sommerfest nicht ohne Grund im Mittelpunkt. Von 11 bis 17 Uhr präsentieren dabei Imker aus der Region ihre Arbeit mit diesen unverzichtbaren Tieren. 

Mit im Gepäck sind ein Bienenvolk zum Beobachten, spannende Informationen rund um die Imkerei und für Besucher die Möglichkeit, eigene Kerzen zu ziehen. Gleichzeitig präsentiert die Naturfärberei Král die bunte Vielfalt der Pflanzenfarben. Um 14 Uhr (ent-)führen die ArchäoKids andere Kinder mit einem besonderen Rundgang in die Steinzeit.

(Pressemitteilung: Federsee Museum Bad Buchau)