Erfolgreiche Bewerbung zur Fairtrade-Town

Erfolgreiche Bewerbung zur Fairtrade-Town
Symbolbild (Bild: Mona)
WOCHENBLATT
Redaktion

Eine schöne Nachricht erreichte das Rathaus Mitte vergangener Woche

Bad Saulgau – Von Fairtrade-Deutschland erhielt die Stadt die Information, dass die Bewerbung Bad Saulgaus zur Fairtrade-Stadt von Prüfgremium erfolgreich bestätigt wurde. Somit steht einer Auszeichnung zur Fairtrade-Stadt nichts mehr im Wege. Überreicht werden soll die Auszeichnung bei einer unter geltenden Corona-Vorgaben zulässigen Veranstaltung. Ab dem Zeitpunkt der Urkundenübergabe darf sich Bad Saulgau dann auch Fairtrade-Stadt nennen.

Bürgermeisterin Doris Schröter freute sich sehr über diese positive Nachricht und dankte allen, die an der Bewerbung mitgewirkt haben – allen voran den Mitgliedern der Lenkungsgruppe, aber auch den Schulen, Einzelhändlern, Gastronomen, Vereinen und Kirchen, die sich gemeinsam mit der Stadt auf den Weg gemacht haben. Von der guten Arbeit zeuge auch die sehr schnelle Auszeichnung. Erst im August dieses Jahres hatte die Stadt Bad Saulgau ihre Bewerbungsunterlagen abgegeben.

Die Kampagne Fairtrade-Towns gibt es mittlerweile in 36 Ländern mit über 2000 Fairtrade-Towns, darunter auch Metropolen wie London, Rom, Brüssel oder San Fransisco. In Deutschland tragen inzwischen über 700 Kommunen den Titel. In allen Fairtrade-Towns haben sich Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft vernetzt, um den fairen Handel zu fördern.

Stadt Bad Saulgau