Der Landkreis Konstanz ruft zur „RadSchnitzeljagd“ auf

Der Landkreis Konstanz ruft zur „RadSchnitzeljagd“ auf
Die Stadt Konstanz setzt sich für das Radfahren ein. (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Konstanz – Der Landkreis Konstanz lädt in diesem Jahr gemeinsam mit der Initiative RadKULTUR zu einer „RadSchnitzeljagd“ ein. Vom 3. Juni bis zum 30. September können Einheimische wie Gäste – laut städtischer Mitteilung – individuell an der Fahrrad-Rallye teilnehmen.

Dabei könnten – so die Stadt Konstanz weiter – auf fünf vielseitigen Routen spannende Ausflugsziele und neue Fahrradstrecken im Landkreis Konstanz entdeckt werden. Mit der Aktion wolle der Kreis noch mehr Menschen für das Radfahren im Alltag und in der Freizeit begeistern. Alle Routen seien Teil der Radwegweisung des Kreises.

Bei der Schnitzeljagd müssen die Teilnehmenden mit dem Fahrrad – laut Mitteilung – der richtigen Fährte folgen und dabei Stationsschilder anfahren. Die Schilder sind den ganzen Aktionszeitraum über befestigt und verraten – neben einem Teil des zu lösenden Silbenrätsels – auch die Strecke zum nächsten Wegepunkt.

Gerätselt werden könne auf fünf abwechslungsreichen Touren – etwa auf der Insel Reichenau, auf den Höhen des Hegau, am Fuße der Höri, auf Peter Lenks Spuren oder entlang der Aach. Die Touren sind zwischen 17 und 42 Kilometer lang und verlaufen überwiegend in familienfreundlichen Terrains. Einzig die Tour durch den Hegau verlange sportlichen Ehrgeiz.

Unterwegs würden Freizeitideen und spannende alltägliche Ziele für kleine und große Radfahrerinnen und Radfahrer darauf warten, entdeckt zu werden. Unter allen Teilnehmenden verlost der Landkreis Konstanz Gutscheine für verschiedene Stationen der RadSchnitzeljagd (für mindestens eine abgefahrene Route und für mindestens drei abgefahrene Routen).

Alle Infos und der Routenflyer mit den Startpunkten ist online unter www.radkultur-bw.de/radkultur-vor-ort/landkreis-konstanz/radschnitzeljagd hinterlegt.