Bodensee-Weihnacht und Eisstockbahn ziehen viele Besucher an

Bodensee-Weihnacht und Eisstockbahn ziehen viele Besucher an
Viele Besucherinnen und Besucher aus Nah und Fern genießen die Bodensee-Weihnacht. (Bild: Stadt Friedrichshafen)

WOCHENBLATT
Redaktion

Die Bodensee-Weihnacht hat an ihrer Anziehungskraft auf die Besucherinnen und Besucher aus Nah und Fern nichts verloren. Die Budengassen sind insbesondere in den Abendstunden gut besucht. Vor allem am ersten Weihnachtsmarkt-Wochenende gab es zeitweise fast kein Durchkommen. Und auch die Eisstockbahn am Romanshorner Platz ist sehr gut belegt. Deshalb fällt die Halbzeitbilanz positiv aus.

Halbzeit auf der Bodensee-Weihnacht direkt am Ufer des Bodensees und auf dem Buchhornplatz: Trotz milder Temperaturen, Energiekrise und Inflation ist die Bodensee-Weihnacht vor allem am Wochenende voll. Deshalb fällt die Zwischenbilanz der Stadt und der Stadtmarketing Friedrichshafen GmbH positiv aus.

„Wir sind am ersten Wochenende sehr gut gestartet. Die Besucherinnen und Besucher wollen nach der langen Pandemiephase wieder unterwegs sein, Freunde und Bekannte treffen, das ein oder andere Geschenk für Weihnachten kaufen oder einfach nur einen Glühwein trinken“, freut sich Cathrin Batzner, Verantwortliche für die Bodensee-Weihnacht.

Auch Gäste aus der Schweiz und aus Österreich besuchen regelmäßig die Bodensee-Weihnacht. Sie kommen mit der Fähre oder mit dem Katamaran im Hafen an und können direkt durch den Weihnachtsmarkt schlendern.

Die Markthändlerinnen und Markthändler freut die gute Resonanz auf dem Weihnachtsmarkt. Insgesamt sind sie bisher mit dem Verkauf zufrieden. Gut angenommen werden die vielen Unterstände, in denen man auch bei unbeständigem Wetter gemütlich seine Bratwurst, den Glühwein oder den Punsch zu sich nehmen kann.

„Ich habe viele positive Rückmeldungen zu den ersten beiden Wochen erhalten. Der Markt ist gut angelaufen, die Besucherinnen und Besucher sind positiv gestimmt und die Händler freuen sich, endlich wieder auf dem Weihnachtsmarkt zu sein“, so Batzner.

Eisstockbahn – ein voller Erfolg

Zum ersten Mal in diesem Jahr gibt es anstatt der Eisbahn, eine überdachte Synthetik-Eisstockbahn. „Neben den Stadtmeisterschaften mit 78 Teams sowie dem Kids-Cup gibt es bis 22. Dezember schon die gute Zahl von 68 teils mehrstündigen Buchungen für die Bahn“, erklärt Thomas Goldschmidt, Geschäftsführer der Stadtmarketing Friedrichshafen GmbH. Besonders freue ihn, so Goldschmidt weiter, dass 26 Schulklassen, 28 Firmengruppen und 14 sonstige Gruppen wie Privatpersonen oder Vereine die Bahn gebucht hätten. „Die Schülerinnen und Schülern aber auch den Erwachsenen macht es riesigen Spaß, sich beim Eisstockschießen zu messen“.

An den beiden Wochenende 10. und 11. Dezember sowie 17. und 18. Dezember gibt es noch freie Termine. Buchungen zum sofort spielen sind bei freier Bahn auch kurzfristig möglich. Bei freien Kapazitäten ist eine spontane Anmietung einer Eisstockbahn während der Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes möglich. Interessierte melden sich hierfür an der Gastronomie-Hütte des V2O neben der Eisstockbahn.

Die Bodensee-Weihnacht und die Eisstockbahn sind noch bis Donnerstag, 22. Dezember geöffnet. Alle Informationen gibt es auch im Internet unter www.bodensee-weihnacht.de und unter www.eisbahn-fn.de.

(Pressemitteilung: Stadt Friedrichshafen)

Sie bekommen nicht genug von Weihnachtsmärkten? Dann schauen Sie auch in unsere große Übersicht aller Christkindsmärkte in Oberschwaben!