Vortrag: Gedrucktes mit Geschichte – Kunst und Literatur in der Bodenseebibliothek

Vortrag: Gedrucktes mit Geschichte – Kunst und Literatur in der Bodenseebibliothek
Passend zur Ausstellung: Die Bodenseebibliothek hat einen umfangreichen Fundus zu Kunst und Literatur in der Bodenseeregion. (Bild: Bodenseebibliothek/Stadt Friedrichshafen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – Die Bodenseebibliothek sammelt seit mehr als 150 Jahren Literatur zur Bodenseeregion. In beträchtlichem Umfang finden sich Ausstellungskataloge und Werke zur regionalen Kunstgeschichte in den Regalen, die das Leben und Wirken der Kreativen am See widerspiegeln.

Begleitend zur aktuellen Ausstellung des Zeppelin Museums „Beziehungsstatus: Offen. Kunst und Literatur am Bodensee“ erweckt Ulrike Siegmund trocken klingenden Sachgruppen „Kua 760“ und „Lib 200“ zum Leben und holt große Namen wie auch unbekanntere Künstlerinnen und Künstler der Moderne ins Rampenlicht. Sie erläutert, zu welchen Künstlerpersönlichkeiten, die in der Ausstellung vorgestellt werden, umfangreiche Hintergrundliteratur in der Bodenseebibliothek zu finden ist.

Der Vortrag am Donnerstag, 13. Januar im Zeppelin Museum beginnt um 19 Uhr und ist kostenlos. Es gilt 2G+.

Weitere Informationen zur Ausstellung sind online unter www.zeppelin-museum.de zu finden, weitere Informationen zur Bodenseebibliothek unter www.bodenseebibliothek.de.

(Pressemitteilung: Stadt Friedrichshafen)