Die Auwiesenbrücke für Fußgänger und Radfahrer in Wangen ist eingehoben

Die Auwiesenbrücke für Fußgänger und Radfahrer in Wangen ist eingehoben
Die Brücke zwischen Landfahrerplatz und Auwiesen ist eigehoben. Es ist die vorerst letzte Brücke im Gartenschaugelände. (Bild: Fabienne Bettschen)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Eine echte Herausforderung war die Konstruktion der Brücke, die künftig Fußgänger und Radfahrer von den Auwiesen Richtung Sportpark bringen wird. Ingenieurtechnisch schwierig war der Einbau deshalb, weil sie mit einem tragenden Rohr im Unterbau versehen ist.

Es hat einen Durchmesser von 1,40 Metern und transportiert nach dem Umschluss das Abwasser städtischer Haushalte. Zwei weitere Leerrohre für Versorgungsleitungen und die Wasserleitung werden ebenfalls unter der Brücke geführt.

Die Brücke wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag vom Atzenberg angeliefert. Die Gesamtlänge beträgt rund 24,5 Meter, die Breite zwischen den Geländern 4 Meter. Optisch bildet sie eine Besonderheit, denn sie wurde aus sogenanntem Cortenstahl gefertigt und hat deshalb eine gewollt rostige Anmutung.

Die Brücke ist Teil des Förderprojekts zum Ausbau RadNETZ Baden-Württemberg und wird vom Land gefördert.

(Pressemittteilung: Stadtverwaltung Wangen)