BayernHeim erwirbt 119 geförderte Wohnungen von i+R

Auf dem ehemaligen Industrieareal realisiert i+R in den nächsten Jahren das Vierlinden-Quartier.
Auf dem ehemaligen Industrieareal realisiert i+R in den nächsten Jahren das Vierlinden-Quartier. (Bild: Visualisierung i+R)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Die BayernHeim erwirbt alle geplanten Wohnungen mit einkommensorientierter Förderung (EOF) im Vierlinden-Quartier in Lindau.

Vor kurzem wurde der Kaufvertrag für die insgesamt vier Gebäude mit 119 Wohnungen samt KiTa und 50 Tiefgaragenstellplätzen zwischen der Vierlinden-Quartier GmbH und der BayernHeim GmbH notariell beurkundet. Hinter dem Vierlinden-Quartier in Lindau-Reutin steht i+R Wohnbau Lindau, die das Quartier entwickelte und seit März 2023 realisiert. Die ersten Wohnungen sollen Mitte 2025 bezugsfertig sein.

Im Zentrum von Lindau-Reutin entsteht das Vierlinden-Quartier. In drei Bauabschnitten errichtet i+R Wohnbau Lindau als Projektentwickler und Bauträger auf rund 33.000 Quadratmetern ein Quartier mit 13 Mehrfamilienhäusern, die insgesamt 350 Wohnungen, eine Kindertagesstätte sowie Flächen für Geschäfte, Praxen oder Büros und Gastronomie beinhalten.

Das Quartier zeichnet sich durch hohe Qualitätsstandards aus: Das Projekt ist nach dem Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) vorzertifiziert und nutzt erneuerbare Energien gemäß dem BEG 55 EE-Standard. Das Quartier wird zu 100 Prozent mit Erdwärme versorgt, Photovoltaik-Anlagen generieren zusätzlich Öko-Strom.

Wohnen für alle Gesellschaftsschichten

Da das Wohnprojekt auf ehemals industriell gewidmetem Grund entsteht, wurden im Rahmen der Sozialgerechten Bodennutzung (SoBoN) ein Drittel der Wohnungen als Mietwohnungen mit einkommensorientierter Förderung definiert. Durch den Einstieg der BayernHeim in das Projekt wird sichergestellt, dass diese Mietwohnungen dauerhaft bezahlbar sein werden.

„Wir sind stolz, unsere Expertise für den geförderten Wohnungsbau in dieses Vorzeigeprojekt einzubringen“, erklärt Ralph Büchele, Geschäftsführer der BayernHeim GmbH. „Als langfristiger Bestandshalter und Vermieter leisten wir einen wertvollen Beitrag, um dem angespannten Wohnungsmarkt in Schwaben Abhilfe zu schaffen. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen i+R und der BayernHeim entsteht in Lindau ein perfekt durchmischtes Quartier mit hoher Lebensqualität und Wohnraum für jeden Bedarf.“

„Das Vierlinden-Quartier ist eine der wichtigsten städtebaulichen Entwicklungen in Lindau“, sagt Lindaus Oberbürgermeisterin Dr. Claudia Alfons. „Neben frei finanzierten Eigentums- und Mietwohnungen entstehen auch Mietwohnungen mit einkommensorientierter Förderung und somit Wohnraum für alle Gesellschaftsschichten. Dafür haben wir die sogenannte sozialgerechte Bodennutzung (SoboN) angewendet.“

Quartier mit hoher Wohnqualität

„In der Projektentwicklung wurde beim Vierlinden-Quartier großes Augenmerk auf die Wohnqualität gelegt, die sich auch im Freiraum zeigt“, erläutert Geschäftsführer Karlheinz Bayer von i+R Wohnbau Lindau. „Mehr als die Hälfte des oberirdisch autofreien Quartiers bleibt unbebaut.“ Den künftigen Bewohner:innen stehen ein öffentlicher Boulevard, ein mit Lindenbäumen beschatteter Quartiersplatz, ein Abenteuerspielplatz und Pachtgärten zur Verfügung.

BayernHeim erwirbt am Vierlinden-Quartier in Lindau vier Gebäude – Haus B, E, I und K mit insgesamt 119 einkommensorientiert geförderten Mietwohnungen.
BayernHeim erwirbt am Vierlinden-Quartier in Lindau vier Gebäude – Haus B, E, I und K mit insgesamt 119 einkommensorientiert geförderten Mietwohnungen. (Bild: i+R)

„Wichtig ist uns, dass wir mit der BayernHeim einen Partner für die geförderten Wohnungen gefunden haben, der unseren hohen Qualitätsanspruch teilt“, betont Karlheinz Bayer. In den von der BayernHeim erworbenen Häusern B, E, I und K entstehen 1- bis 4-Zimmerwohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von rund 7.450 Quadratmetern. Die in Haus B integrierte öffentliche Kindertagesstätte bietet Platz für 80 Kinder.

Durch die Vermittlung von Frank Immobilien GmbH aus Lindau konnte am 4. August 2023 der Vertrag zwischen der Vierlinden-Quartier GmbH und der BayernHeim GmbH beurkundet werden. Der Immobilienmakler war exklusiv mit dem Verkaufsprozess beauftragt und hatte bereits den Ankauf des Grundstücks als Brownfield an die i+R Wohnbau Lindau begleitet.

Derzeit laufen die Bauarbeiten für den ersten Bauabschnitt. Die Fertigstellung ist für Mitte 2025 vorgesehen. Die Gesamtfertigstellung des Quartiers ist für 2028 geplant.

Weitere Infos: ir-wohnbau.com und bayernheim.de

(Pressemitteilung: i+R Gruppe)