Zwei Einsätze: Unruhige Nacht für Lindauer Feuerwehr

Zwei Einsätze: Unruhige Nacht für Lindauer Feuerwehr
Nach der raschen Erkundung konnte ein Brandgeruch im Außenbereich wahrgenommen werden. (Bild: Igor Vershinsky // iStock / Getty Images Plus)

WOCHENBLATT

Die Lindauer Feuerwehr wurde in der vergangenen Nacht zu zwei Einsätzen gerufen.

Gegen 23:30 Uhr nahm ein aufmerksamer Bewohner des Schülerwohnheimes in der Reutiner Straße Brandgeruch wahr und wählte daraufhin den Notruf.

Nach der raschen Erkundung konnte Brandgeruch im dortigen Außenbereich wahrgenommen werden. Die weiteren Überprüfungen ergaben jedoch keinerlei Anzeichen auf ein Brandereignis, sodass die drei angerückten Feuerwehrfahrzeuge nach etwa einer dreiviertel Stunde wieder einrücken konnten. Im Einsatz war der Löschzug West. Eine Streife der Polizei war auch vor Ort.

Gut drei Stunden später, um kurz vor drei Uhr war die Hilfe der Feuerwehr erneut gefragt. Ein Patient musste im zweiten Obergeschoss eines Hotelbetriebes in der benachbarten Gemeinde Wasserburg versorgt und anschließend schonend mit der Drehleiter zum Rettungswagen verbracht werden.

Nach etwa einer Stunde war dieser Einsatz beendet und die Kräfte der Feuerwehr konnten wieder abrücken und die Nachtruhe fortsetzen. Im Einsatz war auch hier der Löschzug West.

(Pressemitteilung: Feuerwehr Lindau)