FW Stockach: Jahreshauptversammlung der Abt. Wahlwies

FW Stockach: Jahreshauptversammlung der Abt. Wahlwies
Ehrung der besten Probenteilnehmer (von links): Abteilungskommandant Steffen Kuppel, Dominik Lempp, Tobias Lempp, Niklas Petermann, Gesine Schuhknecht, Axel Rath. (Bild: Feuerwehr Stockach)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Am 12. März fand die Jahreshauptversammlung der Abteilung Wahlwies der Feuerwehr Stockach statt. Abteilungskommandant Steffen Kuppel konnte neben den Feuerwehrangehörigen auch Bürgermeisterin Susen Katter, Kommandant Uwe Hartmann, Ortsvorsteher Udo Pelkner sowie einige Gäste begrüßen.

Über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehrgruppe mit 11 Jungen und 9 Mädchen berichtete Raphael Mandrella. Hervorzuheben waren die Berufsfeuerwehrtage, die die Jugendleiter der Gesamtwehr als Ersatz für das ausgefallene Kreisjugendfeuerwehrzeltlager organisiert hatten. Niklas Petermann wurde als Jugendleiter verabschiedet und erhielt als Dank ein Präsent.

Schriftführer Tobias Bertsche ließ in seinem Bericht die Aktivitäten und Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren. Highlights waren die Teilnahme an den Leistungswettkämpfen in Worblingen sowie der mehrtägige Hüttenaufenthalt im Schwarzwald.

Abteilungskommandant Steffen Kuppel ging auf die 31 Einsätze im Jahr 2023 sowie die Übungs- und Probentätigkeit ein. Mit 45 Angehörigen in der Einsatzabteilung, davon 9 Frauen, einem Altersdurchschnitt von knapp 33 Jahren und einem sehr guten Ausbildungsstand sieht er die Abteilung gut für die Zukunft aufgestellt. Nach wie vor sind allerdings die beengten Platzverhältnisse im Gerätehaus ein großes Problem. Als beste Probenbesucher erhielten Tobias Lempp, Dominik Lempp, Axel Rath, Niklas Petermann und Gesine Schuhknecht ein Präsent.

Der Kassenbericht von Kassiererin Fabienne Martin spiegelte eine solide und tadellose Kassenführung wider, so dass die Versammlung nach dem Bericht der Kassenprüfer Peter Biedermann und Michael Ruß der Kassiererin einstimmig die Entlastung erteilte.

Neu in die Einsatzabteilung aufgenommen wurden David Barke, Mirko Kristo, Jan Beuttler, Domenic Schubert und Elisa Klaiber. Im Anschluss an die Neuaufnahmen erfolgte die Beförderung einiger Feuerwehrleute.

In seinem Grußwort ging Kommandant Uwe Hartmann auf die aktuellen Themen der Gesamtwehr ein und dankte den Feuerwehrangehörigen für ihre vielfältigen Aufgaben. Dem Dank schloss sich Bürgermeisterin Susen Katter an und hob insbesondere den hohen Frauenanteil, den hohen Ausbildungsstand sowie die tolle Zusammenarbeit mit der Abt. Espasingen hervor.

Ortsvorsteher Udo Pelkner bedankte sich im Namen der Bevölkerung für das Engagement auch im kulturellen Bereich. Der stellvertretende Espasinger Abteilungskommandant Matthias Meichle bedankte sich für die gute Zusammenarbeit während des letzten Jahres. Martin Trinkner dankte im Namen der Stierzunft für die partnerschaftliche Zusammenarbeit während der Fasnet.

(Pressemitteilung: Freiwillige Feuerwehr Stockach)