Rund um Welt-Alzheimer-Tag: Vielfältiges Programm im Bodenseekreis

Am Samstag, 21. Oktober 2023 bietet das Stuttgarter Kammerorchester „arcata stuttgart“ in Oberteuringen ein Konzertprogramm für Menschen mit Dezenz und ihren Angehörigen.
Am Samstag, 21. Oktober 2023 bietet das Stuttgarter Kammerorchester „arcata stuttgart“ in Oberteuringen ein Konzertprogramm für Menschen mit Dezenz und ihren Angehörigen. (Bild: Kammerorchester arcata stuttgart)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Anlässlich des Welt-Alzheimer-Tages (21. September) gibt es zwischen dem 19. September und 8. November 2023 im Bodenseekreis für Betroffene, Angehörige und am Thema Demenz Interessierte ein informatives und unterhaltsames Programm.

Vorträge informieren über Demenz und geben Hilfestellung im Alltag. Gesellige Seniorennachmittage, Konzerte sowie Museumsbesuche und Theaterabende rücken das Leben und den Umgang mit dieser besondere Lebenssituation auf kreative Weise in den Fokus.

Am 21. September finden in vielen Ländern Aktivitäten statt, um die Öffentlichkeit auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen aufmerksam zu machen. Noch immer trauen sich viele Menschen nicht, darüber zu sprechen, dass sie oder ein naher Angehöriger eine Demenzdiagnose erhalten haben. Die Sorge ist groß, deswegen ausgegrenzt und diskriminiert zu werden. Wichtig ist, dass sich Freunde, Familie, Nachbarn und Mitbürger nicht abwenden, sondern über die Erkrankung reden, auch wenn es zunächst unangenehm ist.

Um solche Vorbehalte und Berührungsängste abzubauen, organisieren Mitglieder des Netzwerks „Älter werden im Bodenseekreis“ von September bis November insgesamt 22 Veranstaltungen. So spielt am 21. Oktober um 15:00 und 19:00 Uhr beispielsweise das Stuttgarter Kammerorchester „arcata stuttgart“ ein Konzertprogramm für Menschen mit Dezenz und ihren Angehörigen.

Im Haus am Teuringer in Obertreuringen (Bachäckerstraße 7) wird Musik gespielt, die auf die Bedürfnisse der Betroffenen zugeschnitten ist und kulturelle Teilhabe ermöglicht. Denn Musik ist ein wichtiger Schlüssel, um Zugang zu Betroffenen zu finden und Erinnerungen wieder aufleben zu lassen.

Das vollständige Programm gibt es unter www.bodenseekreis.de. Es liegt auch in den Rathäusern im Landkreis aus oder kann im Landratsamt unter der Telefonnummer 07541 204-5640 oder E-Mail [email protected] bestellt werden.

(Pressemitteilung: Landratsamt Bodenseekreis)