Guter Vorsatz: Geimpft ins neue Jahr

Guter Vorsatz: Geimpft ins neue Jahr
Eine Frau lässt sich gegen das Coronavirus impfen. (Bild: picture alliance / empics | Kirsty O'Connor)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bodenseekreis – Wer möchte am Ende des besonderen Jahres 2021 schon den Vorsatz in die Tat umsetzen, geimpft oder geboostert ins neue Jahr zu starten? An fast allen noch verbleibenden Tagen des alten Jahres sind die Impfstützpunkte im Bodenseekreis in Betrieb. Sogar an Heiligabend und Silvester gibt es beim Impfstützpunkt an der Messe Friedrichshafen mit Termin die Corona-Schutzimpfung.

Besinnliche Ruhe haben die Impfteams lediglich am ersten Weihnachtsfeiertag (Samstag, 25. Dezember 2021) und an Neujahr (Samstag, 1. Januar 2022) – das sei ihnen gegönnt. Die Zeiten langen Wartens bei den offenen Impfstützpunkten ohne Terminvergabe sind zum Glück auch vorbei: Entweder man ist recht bald an der Reihe oder bekommt ein Zeitfenster im Laufe des Tages gesagt, sodass man die Zeit bis dahin anders nutzen kann.

Geimpft wird ab 12 Jahren, die Auffrisch-/Boosterimpfung kann man nun schon drei Monate nach der Zweitimpfung bekommen (nach Impfstoff Johnson & Johnson bereits nach vier Wochen). Bitte Ausweis sowie Impfpass und Krankenversichertenkarte (wenn vorhanden) mitbringen. Die Impfung für Kinder unter 12 Jahren wird in kinderärztlichen Praxen angeboten, aktuell noch nicht durch die Impfstützpunkte.

Impftermine-Termine, offene Angebote und wichtige Hinweise unter www.bodenseekreis.de/corona-impfung

(Pressemitteilung: Landratsamt Bodenseekreis)