Angebot für Senioren: Ein Jahr kostenlos Bus & Bahn statt Führerschein

Angebot für Senioren: Ein Jahr kostenlos Bus & Bahn statt Führerschein
Angebot „Bus und Bahn statt Führerschein“ für Senioren. (Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – Seniorinnen und Senioren, die im Bodenseekreis leben und freiwillig ihre Fahrerlaubnis abgeben, können dafür nun ein Jahr lang im bodo-Verbundgebiet kostenlos Bus und Bahn fahren, ein weiteres Jahr zum halben Preis des Jahresabonnements.

Mit dem Angebot wollen das Land Baden-Württemberg und der Bodenseekreis Menschen höheren Alters den Schritt erleichtern, aufs Autofahren zu verzichten – vor allem, wenn gesundheitliche Probleme das sichere Fahren beeinträchtigen.

Die neue Regelung gilt für alle ab 65 Jahre, für Rentnerinnen und Rentner bereits ab dem 60. Lebensjahr. Voraussetzung ist, dass der Führerschein wirklich freiwillig und für alle Fahrzeugklassen abgegeben wird und nicht aus einer rechtlichen Verpflichtung heraus. Das Angebot gilt im Bodenseekreis bis Ende 2023.

Um das Angebot „Bus und Bahn statt Führerschein“ in Anspruch zu nehmen, muss eine Verzichtserklärung unterschrieben und zusammen mit dem Führerschein bei der Fahrerlaubnisbehörde des Bodenseekreises abgegeben werden. Die Unterlagen können per Post ans Landratsamt geschickt oder dort mit Termin abgegeben werden.

Bürgerinnen und Bürger der Stadt Friedrichshafen können Verzichtserklärung und Führerschein auch im Bürgeramt, der Außenstelle Fischbach und den Ortsverwaltungen Ailingen, Kluftern und Ettenkirch abgeben. Das Formular „Verzichtserklärung“ gibt es online auf der Internetseite des Bodenseekreises zum Herunterladen oder bei den behördlichen Abgabestellen.

Bei Abgabe des Führerscheins bis Tag fünf des jeweiligen Kalendermonats kann man ab kommendem Monat das für ein Jahr gültige AboMobil63-Ticket von bodo nutzen. Das Abo kann dann um ein weiteres Jahr zum halben Preis verlängert werden. Die Kosten für die Verlängerung übernimmt der Landkreis.

Das AboMobil63-Ticket ist für beliebig vielen Fahrten mit Bus und Bahn im bodo-Verkehrsverbund (Landkreise Bodenseekreis, Lindau und Ravensburg) gültig, außer in IC/EC-Zügen. Es ist nicht auf andere Personen übertragbar.

Sollte sich jemand nach dem freiwilligen Verzicht wieder umentscheiden und den Führerschein zurückhaben wollen, ist dafür Neuerteilungsantrag inklusive einer Eignungsüberprüfung nötig. Die Kosten für das Abo-Ticket müssen dann selbst bezahlt werden.

Eine Beratung zur Rückgabeaktion „Bus und Bahn statt Führerschein“ bietet das Landratsamt unter Tel. 07541 204-3098 oder E-Mail jessica.matt@bodenseekreis.de an.

Alle Infos und die Verzichtserklärung gibt es unter https://www.bodenseekreis.de/verkehr-wirtschaft/bus-bahn/bus-bahn-statt-fuehrerschein/

(Pressemitteilung: Landratsamt Bodenseekreis)