Über 2,3 Millionen Kilometer: Landrat Harald Sievers gratuliert zum Erfolg beim STADTRADELN

Über 2,3 Millionen Kilometer: Landrat Harald Sievers gratuliert zum Erfolg beim STADTRADELN
Insgesamt radelten 517 Teams im Landkreis Ravensburg um die Wette, darunter Unternehmen, Schulen, Parteien, Vereine und Verwaltungen. (Grafik: Landkreis Ravensburg)
WOCHENBLATT
Redaktion

Kreis Ravensburg – Vom 25.06. bis 15.07.2022 beteiligte sich der Landkreis Ravensburg sowie 26 Städte und Gemeinden des Kreises am STADTRADELN, einer Kampagne des Klima-Bündnis. In diesem Zeitraum legten 8.512 Radelnde 2.316.258 Kilometer auf dem Fahrrad zurück.

„Wie bereits letztes Jahr haben wir uns durch die hohe Beteiligung bundesweit nach vorne geradelt“, freut sich Landrat Harald Sievers über das Spitzenergebnis.

Momentan liegt der Landkreis in der Kategorie 100.000 – 499.999 Einwohner/innen auf dem dritten Platz. Der Gemeinde Altshausen ist es mit 322.224 Kilometern erneut gelungen, den ersten Platz in der Kategorie unter 10.000 Einwohner/innen einzunehmen. Der Wettbewerb läuft allerdings noch bis Ende September, sodass andere Kommunen in Deutschland aufholen könnten.

Fahrradaktivste Kommune im Landkreis Ravensburg ist knapp vor Altshausen, Ravensburg mit 393.775 Kilometern. Auf Platz drei folgt Leutkirch im Allgäu mit 206.543 Kilometern, dann Bad Wurzach mit 182.491 Kilometern und Isny im Allgäu mit 168.088 Kilometern.

Auf Kilometer pro Einwohner/in betrachtet liegen drei kleine Gemeinden nicht nur im Landkreis, sondern bundesweit ganz vorne: Fleischwangen mit 84,32 Kilometern, Altshausen mit 78,51 Kilometern und Ebenweiler mit 72,86 Kilometern.

Neben der konkreten Radverkehrsförderung geht es beim STADTRADELN um Klimaschutz. Durch die gefahrenen Radkilometer im Landkreis konnten 357 Tonnen CO2 im Vergleich zu Autofahrten vermieden werden. „Auch wenn viele Kilometer in der Freizeit geradelt wurden, macht uns der Blick auf die CO2-Vermeidung bewusst, dass jede Fahrt mit dem Rad praktizierter Klimaschutz ist“, so Tanja Knäple, Koordinatorin für Radverkehr im Landkreis Ravensburg. Besonders erfreulich findet sie zudem, dass sich mit den Newcomern Vogt und Wilhelmsdorf nun zwei Drittel der Kommunen im Landkreis am STADTRADELN beteiligen. Im Rahmen der Initiative RadKULTUR des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg fördert das Land die Teilnahme an der Aktion.

Insgesamt radelten 517 Teams im Landkreis Ravensburg um die Wette, darunter Unternehmen, Schulen, Parteien, Vereine und Verwaltungen. Die folgenden Teams haben es an die Spitze der einzelnen Bewertungskategorien geschafft:

Fahrradaktivstes Team (meiste Kilometer gesamt):

  • Platz 1: Team Vetter, Ravensburg (64.160 Kilometer)
  • Platz 2: Radteam MI-KA Sports, Altshausen (60.570 Kilometer)
  • Platz 3: AEG Ravensburg (40.231 Kilometer)

Team mit den fahrradaktivsten Teilnehmenden (meiste Kilometer pro Teilnehmende):

  • Platz 1: Team TeamBuktu, Isny Im Allgäu (1.716 Kilometer pro Person)
  • Platz 2: Fahrradfreunde, Isny Im Allgäu (1.593 Kilometer pro Person)
  • Platz 3: Fahrradgammler, Ravensburg (1.523 Kilometer pro Person)

Größtes Team (meiste Teilnehmende):

  • Platz 1: Bildungszentrum St. Konrad, Ravensburg (308 Radelnde)
  • Platz 2: Team Vetter, Ravensburg (281 Radelnde)
  • Platz 3: Realschule Kißlegg (224 Radelnde)

Als Dankeschön für den geleisteten Einsatz verlost der Landkreis unabhängig von der erzielten Kilometerzahl unter allen aktiven Radelnden wasserdichte Fahrradtaschen und RadKULTUR-Pakete mit Fahrrad-Accessoires. Bei der Fahrrad-Schnitzeljagd zum Auftakt von STADTRADELN wurden bereits fünf Teilnehmende mit Gutscheinen von lokalen Fahrradgeschäften belohnt. Weitere Ehrungen finden in den teilnehmenden Kommunen statt.

Alle Informationen zur Aktion und die Ergebnisse von STADTRADELN sind auf der Homepage unter www.stadtradeln.de/landkreis-ravensburg veröffentlicht.