Knapp 650 neue Studierende Start des Wintersemesters an der RWU

Start des Wintersemesters an der RWU
Internationale Studierende beim Tag der Initiativen. Hier zu sehen gemeinsam mit dem Serviceroboter ‘Pepper‘. (Bild: Lisann Gauß)
WOCHENBLATT
Redaktion

Nach der Sommerpause füllen sich ab dieser Woche wieder die Hörsäle der Hochschule Ravensburg-Weingarten (RWU): Für insgesamt 644 Erstsemesterstudierende beginnt dieser Tage ihr Studium.

Gespannt blicken 510 Erstsemester in den Bachelor- und 134 in den Master-Studiengängen auf das bevorstehende Wintersemester, das nach bisherigem Stand ohne Einschränkungen und in Präsenz stattfinden soll. RWU-Rektor, Professor Dr. Thomas Spägele betont, die Präsenzlehre stehe im Vordergrund, auch wenn die Hochschulen des Landes aufgefordert sind, deutlich Energie einzusparen.

In diesem Kontext hebt er die große Bedeutung von sozialen Kontakten für junge Menschen hervor. ,,Nutzen Sie die Gelegenheit, über den eigenen Horizont hinauszuschauen und knüpfen Sie neue – auch internationale – Kontakte“, so Spägele.

Internationalisierung als strategisch wichtiges Standbein

Die RWU bietet ihren Studierenden durch zahlreiche Kooperationen auf dem ganzen Globus verteilt viele Möglichkeiten, Abschnitte ihres Studiums im Ausland zu absolvieren. ,,Gehen Sie hinaus in die Welt“, ermutigt Rektor Spägele die neuen Studierenden bei seiner Erstsemesterbegrüßung. Die Förderung sozialer Kompetenzen sei gleichermaßen Aufgabe der Hochschule.

Zudem machen die internationalen Studentinnen und Studenten 15 Prozent der insgesamt 3.720 Studierenden an der RWU aus. Zum Wintersemester beginnen 85 junge Menschen aus 16 verschiedenen Ländern ihr Studium. 70 davon werden bis zu ihrem Abschluss in Weingarten studieren, die restlichen 16 für ein oder zwei Austauschsemester.

Die englischsprachigen Studiengänge Electrical Engineering and Embedded Systems sowie Mechatronics sind die am stärksten nachgefragtesten Master­ Studiengänge. Bei letzterem stehen der Anzahl der verfügbaren Studienplätze das 22-fache an Bewerbungen gegenüber. Die Internationalisierung ist für die RWU ein strategisch wichtiges Standbein, das in Zukunft noch weiter ausgebaut werden soll.

Im Bachelor weisen die Studiengänge Angewandte Psychologie und Soziale Arbeit die größten Bewerberzahlen auf, gefolgt von Betriebswirtschaftslehre und Management.

Zahlreiche Orientierungshilfen für Erstsemester

Die Einführung der Erstsemesterstudierenden erstreckt sich über mehrere Tage und liefert den Anfängerinnen und -anfängern viel Wissenswertes über den Studienstart, die Organisation und das Hochschulleben. Thomas und Daniel, die nun beide Soziale Arbeit studieren, zeigen sich zufrieden mit dem Angebot der Hochschule: ,,Wir fühlen uns sehr gut aufgehoben und gut darüber informiert, wo man was findet. Der Support ist echt super.“

Neben dem Erstellen von Stundenplänen stehen eine Campustour und der Tag der Initiativen und Institutionen auf dem Programm. Dabei stellen sich die verschiedenen Hochschulinitiativen vor: Die Vereine und Projekte ermöglichen den Studierenden über den Lehrbetrieb der Hochschule hinaus soziales Engagement und Teilhabe. Rektor Spägele wünscht sich, dass für alle etwas dabei ist, um sich einzubringen. So zum Beispiel im Formula Student Team, das Rennfahrzeuge konstruiert, oder bei buntPLUS, der LGBTOIA*-lnteressensvertretung an der RWU.

„Das vielfältige Angebot gefällt mir super gut“, berichtet Sara, die ihr Bachelorstudium in Wirtschaftsinformatik beginnt. ,,Da hat man richtig Lust, sich einzubringen.“

(Pressemitteilung: Lisann Gauß/RWU)