Landesjugendmeisterschaft für die 420er „Claude-Dornier-Regatta“ des WYC für Jugendklassen

„Claude-Dornier-Regatta“ des WYC für Jugendklassen
48 Boote mit 60 Teilnehmern in drei Klassen – ILCA 6 (vormals Laser radial, unser Foto), ILCA 4 und 420er sind bei der „Claude-Dornier-.Regatta“ des Württembergischen Yacht-Clubs am kommenden Wochenende (14. und 15. Oktober) gemeldet. Für die 420er ist es zugleich die Landesjugendmeisterschaft. (Bild: Anette Bengelsdorf WYC)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Drei Klassen – ILCA 4 (vormals Laser 4.7), ILCA 6 (vormals Laser Radial) und 420er – wird der Württembergische Yacht-Club am Wochenende (14. und 15. Oktober) bei der „Claude-Dornier-Regatta“ in Seemoos zu Gast haben. Insgesamt sind 48 Boote mit 60 Seglern gemeldet. Für die 420er ist die Regatta zugleich die Landesjugendmeisterschaft.

Zwölf Teams stehen im 420er auf der Meldeliste, fast alle von auswärtigen Vereinen. Um den Titel „Landesjugendmeister“ wird es ein spannendes Rennen geben, da die eigentlichen Favoriten allesamt bei einem Sichtungslehrgang des DSV in Kiel sind.

Mit 23 Booten stellen die Laser Radial (ILCA 6) die größte Gruppe. Gleich mit sechs Booten kommt der Augsburger Segler-Club vom Ammersee – und hat mit Christoph Wurm und Nina Loser auch zwei der Favoriten dabei. Aber auch Pauline Liebig aus Konstanz wird man ganz vorne erwarten können.

Im Laser mit dem kleineren Rigg (ILCA 4) sind 13 Teilnehmer gemeldet, darunter fünf vom gastgebenden WYC.

Die 29er, ebenfalls als LJM vorgesehen, erreichten die Mindestteilnehmerzahl nicht. Ihnen wurde daher abgesagt.

Vorgesehen sind sechs Wettfahrten, die Johannes Scheffold mit einem jungen Team leiten wird. Erster Start ist am Samstag für 11 Uhr vor Seemoos geplant. Gesegelt wird auf einem trapezförmigen Kurs. Erwartet werden Sonne, Wind und Wolken – in sehr abwechslungsreicher Reihenfolge.

(Vereinsmitteilung: Württembergischer Yacht-Club e.V.)