Segeln: Ausscheidung um den deutschen 420er-Startplatz bei den Youth Worlds

Segeln: Ausscheidung um den deutschen 420er-Startplatz bei den Youth Worlds
Nach 12 Wettfahrten hatten Hannes Wehrle (JSR) und Finn Meichle (WYC) den „Lupo-Cup“ der 420er auf dem Gardasee klar gewonnen. (Bild: Annamaria Ramy CVT)

WOCHENBLATT

Mit einem souveränen Sieg beim „Lupo-Cup“ der 420er sind Hannes Wehrle (Jollensegler Reichenau) und Finn Meichle (Württembergischer Yacht-Club) vom Gardasee zurückgekommen. Vom ersten Tag an führten die 15 und 17 Jahre alten Nachwuchssegler das Feld der 91 Teams an.

Der „Lupo-Cup“ ist nicht nur eine hochwertige Ranglistenregatta, sondern zählt auch als erste von zwei Ausscheidungen um den deutschen 420er-Startplatz bei den Youth Worlds, den Jugendweltmeisterschaften im Sommer. Durchgehend Sonne und Südwind mit drei bis vier Windstärken, die „Ora“, ermöglichten von Mittwoch bis Samstag (3. bis 6. April) täglich drei Wettfahrten. „Wir sind etwa zehn Mal am Pin End gut gestartet, konnten wenig später als Erste wenden und rundeten wohl neun Mal als Erste die Luvtonne“, schildert Finn Meichle, dass ihre Taktik mit dem Start am linken Ende der Startlinie fast immer geklappt hat. Erst am vierten Tag erkannten auch andere Teams, dass dies wohl der schnellste Weg über den Regattakurs war – und versuchten sich dann ebenfalls auf der linken Seite.

Zwei Mal konnten Wehrle/Meichle eine Führung nicht auf den drei ersten Plätzen ins Ziel bringen: Eimal riss der Spinnaker, das bunte Vorwindsegel, entzwei. Ohne das bauchige Segel schafften sie es noch als Neunte ins Ziel. Und in der letzten Wettfahrt kenterten sie an einer Wendemarke in einem Tohuwabohu mit dem Bojenleger, der Ankerleine der Boje und anderen Booten. Ihr Großsegel bekam dabei einen Riss. Auch diesmal retteten sie sich noch ins Ziel – konnten diesen 17. Platz aber als schlechtestes Ergebnis streichen. Eigentlich hätten sie zu dem Rennen gar nicht mehr antreten müssen – der Sieg war ihnen schon vorher sicher. Elf Punkte hatten sie am Ende Vorsprung, fünf erste sowie je zwei zweite und dritte Plätze zierten ihre Ergebnisliste.

Mit dem Sieg beim Lupo-Cup liegen Wehrle/Meichle auch im Rennen um den deutschen Startplatz der 420er-Jungs bei den Youth Worlds in Führung. Die zweite Ausscheidung wird die YES-Regatta an Pfingsten in Kiel sein.

(Vereinsmitteilung: Württembergischer Yacht-Club e.V.)