Studenten essen in der Klinik-Kantine Tuttlingen

Im Speisesaal des Klinikums trafen sie sich schon vorab, um einmal zu probieren: Studierende des Hochschulcampus Tuttlingen und Ralf Thimm, Hochschulbeauftragter des Fördervereins (rechts). Als Vertreter des Klinikums sind auf dem Bild: Oliver Butsch, Personaldirektor (links), Erwin Werner, Küchenleiter (sechster von rechts) und Dr. Sebastian Freytag, Geschäftsführer (zweiter von rechts).
Im Speisesaal des Klinikums trafen sie sich schon vorab, um einmal zu probieren: Studierende des Hochschulcampus Tuttlingen und Ralf Thimm, Hochschulbeauftragter des Fördervereins (rechts). Als Vertreter des Klinikums sind auf dem Bild: Oliver Butsch, Personaldirektor (links), Erwin Werner, Küchenleiter (sechster von rechts) und Dr. Sebastian Freytag, Geschäftsführer (zweiter von rechts). (Bild: Klinikum Landkreis Tuttlingen)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Eine Kooperation von Klinikum und Hochschule macht es möglich: Ab Mitte März können Studenten und Beschäftigte des Hochschulcampus Tuttlingen der Hochschule Furtwangen in der Kantine des Klinikum Landkreis Tuttlingen zu Mittag essen.

Das Klinikum freut sich, den Wunsch der Studierenden nach einem warmen und ausgewogenen Mittagessen zu unterstützen, erläutert Personaldirektor Oliver Butsch: „Studieren und Arbeiten am Hochschulcampus erfordern ein gutes Mittagessen. Wir freuen uns daher sehr, dass wir den Hochschulcampus Tuttlingen und alle Studenten mit unserer Küche und unserer Kantine unterstützen können. Unser Küchenteam rund um Herrn Werner, unserem Chefkoch, und Frau Schaale, unsere Kantinenmanagerin, versorgt bereits seit vielen Jahren in unserem Speisesaal die Mitarbeitenden des Klinikums mit einer sehr schmackhaften und breiten Auswahl an warmen und ausgewogenen Speisen – inklusive Salatfrischetheke und Dessertbuffet.“

Den ersten Schritt für diese Kooperation haben zwei Studentenvertreter der Hochschule gemacht: Daniel Bienek und Peter Umbscheiden setzten sich für eine regelmäßige Versorgung ihrer Kommilitonen in Form eines Mittagstisches ein. Bereits seit mehr als zwei Jahren läuft deren Initiative, nun sind ein Kooperationspartner und ein Konzept gefunden. Sie erhielten Unterstützung von Ralf Thimm, dem Hochschulbeauftragten des Fördervereins.

Eine Lieferung des Essens vom Klinikum zum Hochschulcampus war zunächst im Gespräch, erwies sich aber von beiden Seiten nicht als möglich. Da die Pause der Studenten und Beschäftigten erst um 13 Uhr beginnt und ein Großteil der Klinikmitarbeitenden ihr Mittagessen schon um die frühere Mittagszeit einnehmen, findet sich um diese Zeit schon wieder genügend Platz im Speisesaal des Klinikums – und einen gesunden Spaziergang haben die Studenten gleich inklusive.

(Pressemitteilung: Klinikum Landkreis Tuttlingen)