„Frühlingserwachen“ auf dem Tuttlinger Marktplatz in

„Frühlingserwachen“ auf dem Tuttlinger Marktplatz in
Bewegliches Blütenmeer: Auch wandelnde Rosenstöcke gehören zum Programm des „Frühlingserwachens“ auf dem Marktplatz. (Bild: Stadt Tuttlingen)

WOCHENBLATT

Unter dem Titel „Frühlingserwachen“ findet am Samstag, 27. April, von 10 bis 16 Uhr die nächste Marktplatzveranstaltung in Tuttlingen statt. Dieses Mal geht es rund um die Themen Natur, Garten und Umwelt – und natürlich gibt es auch Kultur und Unterhaltung auf dem Marktplatz.

Die letzten Tage waren zwar wieder eher winterlich, zum Wochenende hin aber soll der Frühling zurück kehren – passend also zur nächsten Marktplatzveranstaltung. Dies soll nämlich Lust auf Garten und Natur machen – und gleichzeitig zu ökologischen Themen sensibilisieren.

Rund um den Marktplatzbrunnen werden sich unter anderem Gärtner und Gartenbauvereine präsentieren, aber auch Umweltinitiativen wie „Fridays for Future“ oder die Donau-Ini Tuttlingen sind vor Ort. Außerdem geht es darum, wie man mehr Nachhaltigkeit in den eigenen Alltag bringen kann. Aus diesem Grund laden die „Donau Donkeys“ ein, ihre Lastenfahrräder einmal Probe zu fahren. Eigens dafür wird eine Teststrecke aufgebaut, außerdem kann man sich beim Herunterladen der App helfen lassen.

Das „Frühlingserwachen“ ist aber mehr als eine reine Info-Veranstaltung: So wird ein betreuter Spieleparcours aufgebaut, der mit 15 Spielen aus dem Frankreich alle Altersgruppen zum Mitmachen einlädt. Und wer schon immer einmal lebendige Rosenbüsche wandeln sehen wollte, kommt ebenfalls auf seine Kosten.

(Pressemitteilung: Stadt Tuttlingen)