Leiche bei Überlingen gefunden: Toter lag jahrelang unentdeckt im Wald

Der Mann soll schon seit 2019 tot im Wald gelegen haben.
Der Mann soll schon seit 2019 tot im Wald gelegen haben. (Bild: picture alliance/dpa | Sebastian Kahnert)

Ein Spaziergänger hat in einem Wald bei Überlingen eine Leiche gefunden. Der Mann soll jahrelang in einem selbst gebauten Zelt gelegen haben. Die Kriminalpolizei ermittelt nun in dem Fall.

Der Tote wurde am Wochenende in einer Art Zelt gefunden. Entdeckt wurde der Leichnam zufällig von einem Reporter, der die Polizei rief.

Toter lag jahrelang in selbstgebautem Lager

Die Polizei gab gegenüber dem SWR an, dass der Mann vermutlich jahrelang in dem Zelt gelebt habe. Es handle sich bei dem gefundenen Toten laut der Beamten vermutlich um einen Obdachlosen, der schon 2019 gestorben sein soll.

Der Leichnam wurde in einem selbst gebauten Zelt aus Planen und Ästen gefunden. Rund um das Zelt befand sich eine Art Lager. Die Ermittler fanden außerdem Campingstühle, Gaskocher, Vorräte und ein Tagebuch.

Identität des Mannes noch unklar

Laut SWR-Bericht soll bei der Leiche ein abgelaufener rumänischer Pass gefunden worden sein. Die Polizei gab an, dass die Klärung der Identität des Toten noch andaure.

Ob die Identität jedoch überhaupt zweifelsfrei festgestellt werden kann, sei nach so langer Zeit noch nicht klar. Es gebe derzeit keine Hinweise auf ein Verbrechen. Die Staatsanwaltschaft prüfe derzeit, ob eine Obduktion notwendig ist.

(Quelle: SWR)