Liebenauer Konzert voller Poesie, Wärme und Kraft

„Nic Diamond & the mellow tunes“ haben mit warmen, leichten und swingenden Liedern die Herzen der Menschen beim Liebenauer Konzert erreicht.
„Nic Diamond & the mellow tunes“ haben mit warmen, leichten und swingenden Liedern die Herzen der Menschen beim Liebenauer Konzert erreicht. (Bild: Stiftung Liebenau)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Mit sanften und zugleich kraftvollen, poetischen und mitreißenden Liedern aus der Welt des Pop und Soul hat das Trio „Nic Diamond & the mellow tunes“ ein berührendes Konzert im Schloss Liebenau gestaltet.

Wie eine kuschelige Decke umhüllte ihre Musik eine Stunde lang die Seelen der Zuhörer. Die Stiftung Liebenau ermöglichte damit Menschen mit und ohne Behinderungen ein gemeinsames Konzerterlebnis.

Wie Lichtstrahlen im Herbst

Vom ersten Ton an schufen Nicole Häußler mit ihrer warmen Stimme, Mike Knehr mit seinem einfühlsamen Piano-Spiel und Johannes Hettrich mit dem tragenden Groove seines Kontrabasses eine dichte Atmosphäre, die von einer poetischen Leichtigkeit geprägt war. Die durchgängige Präsenz der Sängerin und der beiden Musiker wirkte dabei so ansteckend, dass sich das Publikum immer wieder zum Mitsingen, Mitklatschen und Mitschnippen animieren ließ.

Auf diese Weise waren die Menschen im Saal wie durch eine unsichtbare Kraft miteinander verbunden, während die Songs wie Lichtstrahlen an diesem herbstlich verregneten Sonntagnachmittag wirkten.  

Sanft und gehaltvoll

Dem Namen „Nic Diamond & the mellow tunes“ machten Nicole Häußler, Nike Knehr und Johannes Hettrich alle Ehre. Denn für ihr Programm hatten sie wahre „Diamanten“ aus mehr als 50 Jahren Musikgeschichte ausgewählt, die sich allesamt durch sanfte Melodien (mellow tunes) und einen zugleich kraftvollen Charakter auszeichneten.

Die Texte handelten vor allem von Liebe, Freundschaft, Sehnsucht, Hoffnung und Zuversicht. Evergreens wie „Let it be“ von den Beatles oder „You’ve got a friend“ von Carol King waren genauso dabei wie „Space oddity“ von David Bowie oder „Dein ist mein ganzes Herz“ von Heinz Rudolf Kunze.

Mit vollem Herzen

In jedem Takt war zu spüren, dass das Trio perfekt aufeinander eingespielt ist und seit 20 Jahren gemeinsam auftritt. Alle drei stammen aus Ulm, Johannes Hettrich und Mike Knehr sind zudem am Regionalen Ausbildungszentrum Ulm der Stiftung Liebenau tätig. Die Wirkung dieser musikalischen Sonntagsreise fasste Andrea Biberger, die das Liebenauer Konzert organisiert hatte, am Ende so zusammen: „Wir gehen mit vollem Herzen heim.“ Das Publikum bestätigte dies mit reichlich Applaus.

Weihnachtsoratorium im Advent

In der Adventszeit geht die Reihe der Liebenauer Konzerte weiter: Am Samstag, 16. Dezember, 16 Uhr, ist die Dommusik St. Eberhard Stuttgart in der Kirche St. Maria in Liebenau zu Gast und spielt Teile des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach. Eingeladen dazu sind alle Musikinteressierten – egal ob mit oder ohne Bezug zur Stiftung Liebenau.

(Pressemitteilung: Stiftung Liebenau)