Gemeinsam für eine gute Sache Liebenau Berufsbildungswerk spendet an die Tafel Tettnang und Ravensburg

Jugendliche aus dem Berufsbildungswerk Ravensburg überbrachten zusammen mit Renate Kolb, Fachabteilungsleiterin der Josef-Wilhelm-Schule, den Scheck für die Tafel Ravensburg. Ihr Leiter Siegfried Müller (ganz links) nahm ihn dankbar entgegen und informierte über das System der Tafel.
Jugendliche aus dem Berufsbildungswerk Ravensburg überbrachten zusammen mit Renate Kolb, Fachabteilungsleiterin der Josef-Wilhelm-Schule, den Scheck für die Tafel Ravensburg. Ihr Leiter Siegfried Müller (ganz links) nahm ihn dankbar entgegen und informierte über das System der Tafel. (Bild: Stiftung Liebenau)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Eine beeindruckende Summe von insgesamt 1300 Euro wurde durch die Auszubildenden des Liebenau Berufsbildungswerks (BBW) Ravensburg beim letztjährigen Adventscafé und -basar gesammelt. Der Spendenbetrag wurde nun aufgeteilt, um die Tafel Tettnang und Ravensburg zu unterstützen.

Traditionen mit Herz als Fundament für die Spendenaktion

Die Spendengelder stammen aus den vorweihnachtlichen Projekten des BBW, dem Adventscafé und dem Adventsbasar. Seit langem eine feste Tradition, bieten diese nicht nur selbstgebackene Leckereien und handgefertigte Dekorationen aus den BBW-Betrieben, sondern schaffen auch eine warme und einladende Atmosphäre, in der Teilnehmende und Mitarbeitende des BBW zusammenkommen können. Unter der Leitung des Arbeitskreises Religion des BBW wird das Adventscafé zu einem Ort des Austauschs und der Gemeinschaft, an dem sich alle engagiert einbringen.

Informative Einblicke bei der Spendenübergabe

Jeweils 650 Euro erhielten die Tafel in Tettnang und in Ravensburg. Bei der Spendenübergabe erfuhren die Teilnehmenden von Siegfried Müller, Leiter der Tafel Ravensburg, wie notwendig und wichtig die Arbeit der Tafel ist, Bedürftige regelmäßig mit Lebensmitteln zu versorgen, die sie dort gegen ein geringes Entgelt kaufen können. Klaus Nuber, Leiter der Tafel Tettnang, gab Einblicke in das System der Tafel und erklärte, wie das gesammelte Geld konkret eingesetzt wird: „Wir sind sehr dankbar für die Spende. Im Moment ist der Zukauf von Grundnahrungsmitteln wie beispielsweise Milch besonders wichtig. Mit dieser Spende können wir Mangelware finanzieren, das hilft uns sehr weiter.“

Auszubildende des Liebenau Berufsbildungswerks Ravensburg übergaben zusammen mit Renate Kolb ihre Spende an Klaus Nuber, Leiter der Tafel Tettnang, und an einige dort ehrenamtlich Engagierte.
Auszubildende des Liebenau Berufsbildungswerks Ravensburg übergaben zusammen mit Renate Kolb ihre Spende an Klaus Nuber, Leiter der Tafel Tettnang, und an einige dort ehrenamtlich Engagierte. (Bild: Stiftung Liebenau)

Gemeinschaftliches Handeln im BBW

Renate Kolb, Fachabteilungsleiterin der Josef-Wilhelm-Schule, äußerte sich begeistert über das betriebsübergreifende Engagement: „Es ist schön, was unsere Schülerinnen und Schüler sowie Mitarbeitende aus den verschiedenen Betrieben in der Vorweihnachtszeit auf die Beine stellen. Speziell das Adventscafé schafft einen Ort, an dem Teilnehmende und Mitarbeitende mal auf eine andere Weise in den Austausch kommen.“ Insbesondere freue sie sich, wie engagiert alle waren, um diese großartige Spendensumme und Hilfe überhaupt zu ermöglichen. „Unsere Teilnehmenden macht das stolz, anderen mit ihrem sozialen Einsatz zu helfen“, so Kolb weiter. Es sei eine wertvolle Erfahrung, die sowohl das Verständnis für die Realität stärkt, die soziale Kompetenz weiterentwickelt, als auch den guten Zweck unterstützt.

(Pressemitteilung: Stiftung Liebenau)