Elektrischer Nutzfahrzeugantrieb CeTrax lite von ZF: Das erste Tausend ist komplett

Endmontage des rein elektrischen Zentralantriebs CeTrax lite am ZF-Standort Friedrichshafen. Schon wenige Monate nach Serienstart wurden tausend Einheiten produziert.
Endmontage des rein elektrischen Zentralantriebs CeTrax lite am ZF-Standort Friedrichshafen. Schon wenige Monate nach Serienstart wurden tausend Einheiten produziert. (Bild: ZF)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Nach dem Serienstart des E-Antriebs für leichte Nutzfahrzeuge, CeTrax lite, im April 2023 in Friedrichshafen kann ZF jetzt schon auf tausend produzierte Einheiten zurückblicken.

Der Serienhochlauf verlief steiler als geplant, weil sich die Nachfrage beim Kunden ISUZU positiv entwickelte. Der Antrieb wird von ISUZU in die neuste Generation des leichten Verteiler-Lkw ISUZU ELF EV verbaut. Weitere Serienstarts stehen für das laufende Jahr bevor. Damit setzt der elektrische Zentralantrieb für leichte Nutzfahrzeuge die Erfolgsgeschichte seines schon 2020 in Serie gegangenen „großen Bruders“ CeTrax fort.

Der ebenfalls am ZF-Standort Friedrichshafen gefertigte Zentralantrieb kommt vor allem in Bussen zum Einsatz und wird von Kunden aus Korea, USA, Australien und Europa geordert. Mit seiner hohen Zuverlässigkeit hat sich der robuste Zentralantrieb „made in Friedrichshafen“ im harten ÖPNV-Alltag weltweit einen Namen gemacht. Zusätzlich wird ab diesem Jahr der neue elektrische Zentralantrieb CeTrax 2 dual aus Friedrichshafen heraus gefertigt.

Eine Besonderheit des CeTrax-Konzepts von ZF: Rein elektrische Zentralantriebe sind geeignet, bestehende Nutzfahrzeugplattformen zu elektrifizieren. Auf diese Weise können Hersteller mit einem überschaubaren Entwicklungsaufwand ihr Portfolio in Richtung rein elektrische Fahrzeuge erweitern. Wie die seit 2020 in Friedrichshafen laufende Serienproduktion des „großen“ CeTrax zeigt, ist dieses Konzept vor allem für Hersteller von Stadtbussen, aber auch für Spezialfahrzeuge in Häfen und Logistikzentren interessant. Ebenso viel Potenzial bietet die Elektrifizierung mit CeTrax lite für kleine Liefer-Lkw, Stadtbusse oder Sonderfahrzeuge, die vor allem auf der „letzten Meile“ zum Verbraucher unterwegs sind und folglich auch in innerstädtischen Umweltzonen lokal emissionsfrei unterwegs sein müssen. 

Von Friedrichshafen in die Welt

CeTrax lite ist ein rein elektrischer Antrieb mit 150 kW Spitzenleistung, der zentral im Fahrzeugrahmen sitzt – dem Platz, den bei „Verbrenner-Lkw“ das konventionelle Getriebe einnimmt. Leitkunde ist der japanische Nutzfahrzeughersteller ISUZU, der bereits seit Oktober 2023 seine mit CeTrax ausgestatteten ELF EV Fahrzeuge weltweit an Kunden ausliefert. 

Leitkunde aus Japan: Im ISUZU ELF EV sorgt CeTrax lite von ZF für rein elektrischen und damit lokal emissionsfreien Antrieb. Weitere Kundenanläufe plant ZF für 2024.
Leitkunde aus Japan: Im ISUZU ELF EV sorgt CeTrax lite von ZF für rein elektrischen und damit lokal emissionsfreien Antrieb. Weitere Kundenanläufe plant ZF für 2024. (Bild: ZF)

Weil sich die Nachfrage bei ISUZU sehr positiv entwickelte, steigen nun auch die Produktionszahlen in Friedrichshafen. „Wir sind stolz darauf, mit unserem CeTrax lite den Bedarf und die Anforderungen des Marktes getroffen zu haben. CeTrax lite ist auf dem Weg, ein weltweites Erfolgsprodukt zu werden und forciert den rein elektrischen und lokal emissionsfreien Lieferverkehr“, sagt Kleber Vinhas, Standortleiter des ZF-Werks Friedrichshafen. „Zeitgleich bereiten wir weitere Serienanläufe für Kunden vor. Und mit CeTrax 2 dual steht der nächste elektrische Zentralantrieb aus Friedrichshafen, nun für schwere Nutzfahrzeuge, vor dem Serienstart.“ 

Hohe Wertschöpfungstiefe

ZF hat eine hohe Fertigungs- und Wertschöpfungstiefe beim CeTrax lite, denn zur Endmontage in Friedrichshafen werden auch viele Komponenten von anderen ZF-Standorten angeliefert, darunter Schweinfurt und Auerbach. „Ein E-Antrieb von ZF bedeutet, dass die Hardware-Komponenten und die Software optimal aufeinander abgestimmt sind“, ergänzt Kleber Vinhas. Dadurch zeichnet sich CeTrax lite im Praxiseinsatz durch besondere Effizienz aus. 

(Pressemitteilung: ZF)