Baustart für drei Mehrfamilienhäuser Volksbank Ulm-Biberach startet Wohnbauprojekt in Bad Schussenried

Volksbank Ulm-Biberach startet Wohnbauprojekt in Bad Schussenried
von links nach rechts: Thomas Schmidt (arche wohna GmbH), Holger Ege (Fritschle GmbH), Christoph Fritschle (Geschäftsführer der Fritschle GmbH), Josef Schneiderhan (Direktor Bereichsleiter Vertrieb Firmen- und Privatkunden der Volksbank Ulm-Biberach eG), Holger Beck (arche wohna GmbH), Alexander André Schulze (stellv. Vorstandssprecher der Volksbank Ulm-Biberach eG), Günther Zeller und Christopher Selg (die Geschäftsführer der arche wohna GmbH), Markus Hermann (Leiter Unternehmensservice der Volksbank Ulm-Biberach eG) sowie Achim Deinet (Bürgermeister Bad Schussenried). (Bild: Volksbank Ulm-Biberach)

WOCHENBLATT

In der Abt-Berchtold-Straße 2-6 in Bad Schussenried ist jetzt der offizielle Spatenstich zum Volksbank-Wohnbauprojekt erfolgt. Die Volksbank Ulm-Biberach eG baut hier mit wunderschönem Blick auf das Klosterareal drei moderne und hocheffiziente Mehrfamilienhäuser (Energiestandard KfW-Effizienzhaus 40 NH) mit insgesamt 38 Wohnungen.

Mit Spaten ausgestattet, legten die Vertreterinnen und Vertreter des Bauprojekts vor wenigen Tagen auf dem rund 5.300 Quadratmeter großen Areal Hand an. Dabei als „Bauherr“ Volksbank-Vorstand Alexander André Schulze, ebenso Bad Schussenrieds Bürgermeister Achim Deinet sowie Günther Zeller, Geschäftsführer der arche wohna – Büro für Planen und Bauen GmbH.

„‘Lebensknappheiten organisieren‘ dem hat sich unser Haus bereits seit seiner Gründung vor mehr als 160 Jahren verschrieben. Was mit der Bereitstellung von Krediten begann, findet in der heutigen Zeit für die neue Lebensknappheit ‚Wohnraum‘ eine weitere Ergänzung durch unser Engagement im Bereich Wohnungsbau. Hier sehen wir uns als Genossenschaftsbank in der Pflicht, mit unserem regionalen Netzwerk und unserem Know-how ökologisch und nachhaltig gebauten Wohnraum bereitzustellen – der bezahlbar und zugänglich ist. Um so mehr freuen wir uns heute, den offiziellen Startschuss für das neue Wohnungsbauprojekt hier in Bad Schussenried geben zu können“, erklärt der stellvertretende Vorstandssprecher der Volksbank, Alexander André Schulze, und ergänzt, „Wir freuen uns schon jetzt auf all die Menschen, die hier einziehen und die Häuser an diesem besonders schönen Standort mit Leben füllen“.

Die Volksbank investiert insgesamt rund 14 Millionen Euro in das Projekt, bei dem in den drei Mehrfamilienhäusern insgesamt 38 barrierefreie Wohnungen mit einer Größe von circa 60 bis 129 Quadratmetern entstehen. Die Besonderheit: 26 Wohnungen stehen zu attraktiven Preisen und Konditionen ab sofort zum Verkauf. „Wir möchten mit dem Verkauf ganz bewusst Menschen in unserer Heimat die Chance ermöglichen, Eigentum zu erwerben“, so der Bankvorstand.

Gleichzeitig sollen die im Bestand der Volksbank verbleibenden zwölf Wohnungen Mietinteressenten zur Verfügung stehen. „Aufgrund der gut durchdachten architektonischen Planung mit viel lichtdurchfluteten Wohnraum und toller Aussicht wird hier jeder sein neues Zuhause finden können, egal ob junge Familien, die Generation 50-plus, Singles oder Paare“, ist er sich sicher.

Generalunternehmer für das Bauprojekt ist die arche wohna GmbH. Die Biberacher Firma übernimmt Architektur, Planung und Bauleitung. Das Baugebiet „Martinsesch“ weist eine hervorragende Infrastruktur auf – am Ort befinden sich zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, sämtliche Schularten wie Grund- und Hauptschule, Realschule und ein Progymnasium. Ebenso stehen genügend Kindergärten zur Verfügung. Abgerundet wird das Angebot mit einem regen Vereinsleben sowie zahlreichen sportlichen, musischen und kulturellen Veranstaltungen.

Bürgermeister Achim Deinet zum Wohnbauprojekt der Volksbank: „Die Stadt Bad Schussenried ist sehr froh, mit der Volksbank Ulm-Biberach einen verlässlichen Partner zur Schaffung von dringend benötigtem Wohnraum gefunden zu haben. Sie setzte sich mit dem stadtplanerisch sinnvollen und nachhaltigen Entwurf der Firma arche wohna GmbH in der Ausschreibung durch. Wir rechnen es der Volksbank zudem hoch an, dass sie das Projekt auch sofort umsetzt – das ist es in der aktuellen wirtschaftlichen Lage nicht selbstverständlich.

Gemeinderat und Stadtverwaltung freuen sich ebenso über die flächensparende Bauweise, die ganz im Sinne des öffentlichen Auftrages zur Innenverdichtung liegt. Die nahgelegene Infrastruktur der Innenstadt, die hochwertige Bauweise mit Hinwendung zum Klosterareal und dem wunderschönen Blick über das Herzstück der Stadt werden für die 38 Wohnungen ein gelungenes Ambiente bilden.“ Seiner Meinung nach treffen bei diesem Wohnprojekt mitten in der Cittaslow1 und eea2-Gold-Stadt Bad Schussenried Nachhaltigkeit, Qualität, Kultur und Historie in einzigartiger Weise aufeinander. 

(Pressemitteilung: Volksbank Ulm-Biberach)