Veranstaltungen am Wochenende Pferde, Fasnet und Rapunzels Welt: Unsere Ausflugtipps

Pferde, Fasnet und Rapunzels Welt: Unsere Ausflugtipps
Pferdebegeisterte Menschen strömen dieses Wochenende nach Marbach im Landkreis Sigmaringen.
Julian Leberer
Freier Redakteur

Wer den Reitsport liebt, sollte dieses Wochenende unbedingt nach Marbach kommen. Hier findet eine der bekanntesten Pferdeauktionen der Region statt. Außerdem stellen wir die Eröffnung der Rapunzel Welt in Legau und die eines Pumptracks vor und haben auch noch weitere Tipps für Ihr Wochenende.

Marbacher Wochenende vom 28.-29.10.2022

Das Marbacher Wochenende 2022 steht vor der Tür. Hier finden unter dem Dach der Marbacher Reithalle die DSP Reitpferdeauktion, die DSP-Sattelkörung sowie die regionale Ponykörung statt. Bei den rund 40, von Vermarktungsleiter Norbert Freistedt exklusiv zusammengestellten, Auktionskandidaten sollte für jeden Pferdeliebhaber etwas Passendes dabei sein. Besonders interessant für die gutbetuchten Bieter dürften dabei die beiden Dressurhengste Blasius und Springbreak II, beide aus dem Lot der Sattelkörung, sein. Aber auch einige Dressurnachwuchspferde, angeführt vom Bronzemedaillen Gewinner der DSP-Championate 2022, Bel Marone, werden am Marbacher Wochenende wieder den Besitzer wechseln.

Die Auktionspferde bezogen am 17. Oktober bereits ihre Boxen und stehen den Interessenten seit diesem Tag auch „zum Ausprobieren“ bereit.

Diese edlen Rösser stehen am Wochenende zum Verkauf.
Diese edlen Rösser stehen am Wochenende zum Verkauf.
(Bild: Pferdezuchtverband Baden-Württemberg e.V.)

Das Auktionswochenende startet dabei zunächst einmal turniersportlich. Am Freitag werden in der Marbacher Auktionshalle zunächst sowohl das Finale des Gert-Gussmann-Cup als auch der Zuchtvereinscup ausgetragen. Anschließend findet dann zusätzlich noch das Probefreispringen der Körkandidaten statt. Am Samstag folgen dann noch die weiteren Körbestandteile wie das Freispringen und der Satteltest. Nachmittags wird auch noch das Finale des Kids-Cups ausgetragen. Das Abendprogramm besteht aus einer kurzweiligen und unterhaltsamen „Auktions-Revue“, welche schlussendlich in die Hybrid-Auktion mündet. Der eigentliche Auktionsabend startet dann um 18 Uhr mit der Gala. Um 19 Uhr beginnt dann die große Auktion.

Während des gesamten Marbacher Wochenendes sind Zuschauer wieder ohne Begrenzung zugelassen. Bei Fragen zu den Verkaufskandidaten und zur Terminvereinbarung steht Norbert Freistedt unter +49 (0) 152 – 52 717 888 gerne zur Verfügung.

Die Katenreservierung und Katalogbestellung erfolgen über Carolin Harscher-Schmutz unter Tel.: 07385-96902-17 oder Mail: harscher-schmutz@pzvbw.de. Die Karten für die Show/Auktion samt Sitzplatz auf der Tribüne kosten 15 €. Ab 10 Karten gibt es eine Ermäßigung. Dann kostet jede Karte nur 10 €. Den Katalog gibt’s für 5 €.

Eröffnung der Rapunzel Welt in Legau vom 29.-31.10.2022

Dieses Wochenende ist es endlich so weit: die neue und spektakuläre „Rapunzel Welt“ in Legau öffnet nach dreijähriger Bauzeit endlich ihre Pforten und bietet den Besuchern auf 4 Etagen ein ganz besonderes Einkaufs- und Informationserlebnis. Begleitet wird dieser festliche Akt mit Musik unterschiedlichster Genres, diversen Vorträgen, feinstem Bio-Essen und jeder Menge weiterer Attraktionen für Groß und Klein. Für die jüngeren Kinder wird es unter anderem Kaffeesack-Hüpfen und Dosenwerfen, Clownerie und ein Puppentheater geben.

Begeistert Kinder seit Generationen: Der Kasper auf seinen (meist tollpatschigen) Abenteuern.
Begeistert Kinder seit Generationen: Der Kasper auf seinen (meist tollpatschigen) Abenteuern.

Die nagelneue und 32 Millionen Euro teure Rapunzel Welt vereint dabei erlebbares und mit allen Sinnen erfahr- und spürbares sowie authentisches Bio der höchsten Güteklasse, mit einem eindrucksvollen Gebäude. Neben einem spannenden interaktiven Museum, einer Kaffee-Rösterei und einer Bio-Bäckerei, befinden sich auch noch ein Bio-Restaurant, ein Bio-Markt, ein Yoga- und Kochstudio sowie eine umfangreiche Außenanlage samt großem Spielplatz und Tropenhaus auf dem neuen Rapunzel Areal.

Die Vision eines Rapunzel Besucherzentrums wurde in liebevoller Detailarbeit in die Realität umgesetzt. Dieses Wochenende wird sie feierlich eröffnet.
Die Vision eines Rapunzel Besucherzentrums wurde in liebevoller Detailarbeit in die Realität umgesetzt. Dieses Wochenende wird sie feierlich eröffnet. (Bild: Rapunzel Naturkost)

Das neue Besucherzentrum soll dabei ein Ort voller Lebensfreude, Kommunikation und Wissensvermittlung werden. Zusätzlich bietet es Raum zum Einkehren, Einkaufen und Feiern. Firmengründer und Geschäftsführer Joseph Wilhelm erwartet jährlich rund 150.000 Besucher. Für ihn ist die Rapunzel Welt eine große Investition in die Zukunft, welche nachhaltig und lange wirken kann. Zudem soll das Besucherzentrum einen Aha-Effekt bei den Besuchern auslösen und dafür sorgen, dass sie Menschen in den Mittelpunkt rücken und die Marke Rapunzel erlebbar machen.

Hunde sind auf dem gesamten Gelände der Rapunzel Welt leider nicht erlaubt, da es sich um einen lebensmittelverarbeitenden Betrieb handelt. Auch das Rauchen ist auf dem gesamten Gelände nicht gestattet.

Taschenlampenführung und Podcast-Workshop im Fastnachtsmuseum

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit starten im Fastnachtsmuseum Narrenschopf in Bad Dürrheim wieder die beliebten Taschenlampenführungen. Am kommenden Montag um 18:30 Uhr gibt es erstmals in diesem Winter wieder die Gelegenheit, den aufwendig gestalteten Narrenschopf mit einer Führung im Dunkeln zu besichtigen. Im Schein der Taschenlampen taucht dann doch so manche unheimliche Gestalt auf – und selbstverständlich können sich die Teilnehmer auf jede Menge spannende Geschichten rund um die einzelnen Figuren und Bräuche freuen.

Na, wer weiß, in welche oberschwäbische "Medizin-Metropole" diese Figur gehört?
Na, wer weiß, in welche oberschwäbische „Medizin-Metropole“ diese Figur gehört?

Auch wenn der Narrenschopf einige Taschenlampen zur Verfügung stellt, dürfen gerne auch eigene Lampen mitgebracht werden. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine rechtzeitige Anmeldung unter info@narrenschopf.de, für die gut 90 Minuten dauernde Führung. Die Taschenlampenführung kostet 4 € pro Person – zusätzlich zum regulären Museumseintritt von 9,50 € für Erwachsene, 7 € für Schüler, Studenten, Behinderte und 2,50 € für Kinder.

Ein ganz besonderes Angebot für Kinder ab acht Jahren gibt es dann noch am 4. November. An diesem Tag können die Kinder in einem dreistündigen Workshop (Beginn 10 Uhr) in Zweier- oder Dreiergruppen eigene Podcast-Aufnahmen, zu einem fastnächtlichen Thema ihrer Wahl, produzieren. Dabei können die Kinder zunächst einmal das Museum erkunden und sich so ausführlich über die Hintergründe der fünften Jahreszeit informieren. Anschließend erhalten sie eine ausführliche Einweisung in die Podcast-Technik und dürfen in eigenen Worten berichten, welche Figur sie besonders faszinierend finden oder gerne auch von einem eigenen Fastnachtserlebnis berichten. Die individuellen Ergebnisse können dann im museumseigenen Podcast-Kanal „Narren! Junge Fastnachtsforscher im Museum“, veröffentlicht werden. Anmeldung können über die Homepage des Narrenschopfs oder die oben genannte Mailadresse getätigt werden. Die Kinder, die schon das Vergnügen hatten, waren begeistert, wie der Instagram-Post des Museums zeigt:

Eröffnung der Pumptrack-Anlage in Oberzell

Am Samstag, den 29.10.2022 um 16.00 Uhr wird die neue Pumptrack-Anlage auf dem Festplatz in Oberzell eröffnet. Damit feiern Jugendliche aus dem Ort die Realisation ihrer Initiative. Denn die haben sich in intensiver Zusammenarbeit mit dem Ortschaftsrat und der Ortsverwaltung für diese Freizeitanlage eingesetzt. Der brandneue Trail mit Kurven, Wellen und Steigungen wurde durch Spenden und mithilfe eines Beitrages aus Taldorf finanziert.
Die Bahn darf von allen Sportbegeisterten mit Longboard, Rad, Skates oder anderen Geräten befahren werden. Hauptsache, es verfügt über Rollen.
Zur Eröffnung wird DER Shootingstar der Mountainbike-Szene – Korbinian Engstler – zeigen, was auf der neuen Anlage alles möglich ist. Den Flyer mit dem Programmablauf gibt’s hier.