Neue Flüchtlingssozialarbeiterin nimmt Arbeit auf

Neue Flüchtlingssozialarbeiterin nimmt Arbeit auf
Lina Escoto Ruiz komplettiert seit kurzem als Flüchtlingssozialarbeiterin das Verwaltungsteam. (Bild: Stadt Weingarten)
WOCHENBLATT
Redaktion

Weingarten – Ein neues Gesicht im Weingartener Rathaus: Lina Escoto Ruiz komplettiert seit kurzem als Flüchtlingssozialarbeiterin das Verwaltungsteam. Seit Mitte Juni ist die studierte Sozialarbeiterin bei der Stadt tätig und wird sich in ihrer Arbeit vor allem den Belangen von Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund annehmen.

„Der einzige Weg großartige Arbeit zu leisten, ist zu lieben, was man tut“ – das Zitat von Steve Jobs hat sich Lina Escoto Ruiz zu ihrem Lebensmotto gemacht. Die gebürtige Tettnangerin beendete 2018 erfolgreich ihr Studium der Sozialen Arbeit und sammelte erste Berufserfahrungen bei der Betreuung junger Untersuchungshaft-Gefangener in der Ravensburger Justizvollzuganstalt. Seit Mitte Juni ist sie als Flüchtlingssozialarbeiterin bei der Stadt Weingarten tätig. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und die abwechslungsreiche Tätigkeit“, so Escoto Ruiz motiviert. „Die gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen ist mir ein großes Anliegen, weshalb ich mich freue, in meiner Funktion zukünftig einen aktiven Teil dazu beitragen zu können“, so die 29-Jährige.

Offene Sprechstunde jeden Dienstag

Das Büro der städtischen Flüchtlingssozialarbeiterin befindet sich weiterhin im Erdgeschoss des Rathauses in der Kirchstraße 1. Dort bietet die Sozialarbeiterin jeden Dienstag eine offene Sprechstunde von 9 bis 11.30 Uhr an, in der Klientinnen und Klienten ohne Termin mit ihren Anliegen vorbeikommen können. Neben der offenen Sprechstunde können flexibel Termine telefonisch unter 0751/405 106 oder per E-Mail unter l.escoto@weingarten-online.de vereinbart werden.

(Pressemitteilung: Stadt Weingarten)