Laupheimer Bürgerstiftung unterstützt Inklusionssport in Laupheim

Laupheimer Bürgerstiftung unterstützt Inklusionssport in Laupheim
Bei der Scheckübergabe: Frank Schneider von der Laupheimer Bürgerstiftung (hinten Mitte) mit einigen Teilnehmern der Inklusionssportgruppe. (Bild: Laupheimer Bürgerstiftung)

WOCHENBLATT
Redaktion

Die Laupheimer Bürgerstiftung unterstützt die Inklusionssportgruppe des TSV Laupheim mit 500 Euro. Mit der Spende wurden das Tanztraining in den Schulferien, der Ausflug in einen Event-Zoo sowie das Zirkusprojekt ermöglicht.

Die Scheckübergabe fand im Rahmen der Adventsfeier der Inklusionssportgruppe in der Mensa der Friedrich-Uhlmann-Schule statt. Bei Bewirtung mit Pizza und kleinem Programm gab es in angenehmer Atmosphäre auch einen Rückblick auf das Jahr 2022. Dabei wurde auch auf die Aktionen in den letzten Wochen und Monaten zurückgeblickt, so beispielsweise das Tanztraining in den Ferien und das Zirkusprojekt, welches die Bürgerstiftung mit ihrer Zuwendung unterstützt hat.

Laut Übungsleiterin Christine Arnold sei das inklusive Tanztraining für die Kinder, Erwachsene und auch deren Familienmitglieder eine Möglichkeit, sich mit Freude auf Musik zu bewegen. Das Training fand in passender Atmosphäre in einem Laupheimer Tanzstudio statt und wurde von einer ausgebildeten Tanztrainerin geleitet. Es fanden gleich mehrere Trainingseinheiten in den Sommer- und Herbstferien statt. Anfang Oktober unternahm die inklusive Donnerstags-Sportgruppe für Erwachsene einen Ausflug in den Event Zoo einer Laupheimer Gärtnerei. Die Sportler hatten tierisch viel Spaß dabei, in direkten Kontakt mit Schweinen, Ziegen, Eseln und weiteren Tieren zu kommen.

Ende Oktober konnten insgesamt 25 Kinder, Geschwisterkinder und Freunde einen ganzen Tag lang in der Schulturnhalle Obersulmetingen ein gemeinsames Erlebnis der besonderen Art erfahren. Zirkuspädagogin Erna Sommer und ein Team von Helfern ermöglichten den Kindern sich an Vertikaltuch, Trapez, Trampolin, Tanz, Kugellauf und Akrobatik auszuprobieren. Zum Abschluss wurde eine Zirkusvorführung für Zuschauer erarbeitet. Die Kinder waren kreativ und brachten eigene Ideen ein. Im Vordergrund standen gemeinschaftliches Bewegen und durch Verkleidungen in andere Rollen schlüpfen zu dürfen.

Ein inklusives Küchenteam sorgte für das leibliche Wohl der Artisten. Dabei konnten Erwachsene mit Hilfe von zwei Diätassistentinnen ganz nebenbei gesunde Ernährung und Küchenpraxis mit Freu(n)den erleben und am Zirkus mitwirken. Die Verantwortlichen zeigten sich begeistert von allen drei Veranstaltungen: „Wir konnten allen Beteiligten ermöglichen, neue Kontakte zu knüpfen, Abwechslung in den Alltag zu bringen und viel positive Bestätigung zu bekommen.“ Auch Frank Schneider von der Laupheimer Bürgerstiftung zeigt sich ob der vielen Aktivitäten beeindruckt: „Die Inklusionssportgruppe führt Menschen zusammen, schafft kleine Highlights im Alltag und ist getragen vom ehrenamtlichen Engagement vieler – dies alles passt hervorragend zum Förderspektrum unserer Bürgerstiftung.“

(Pressemitteilung Laupheimer Bürgerstiftung)