ENRW bleibt Erdgasversorger in Wehingen

ENRW bleibt Erdgasversorger in Wehingen
Bürgermeister Gerhard Reichegger (links) und ENRW-Geschäftsführer Christoph Ranzinger bei der Vertragsunterzeichnung in Wehingen. (Bild: ENRW)
WOCHENBLATT
Redaktion

Wehingen – Die Energieversorgung Rottweil (ENRW) versorgt die Gemeinde Wehingen weiterhin mit Erdgas. Bürgermeister Gerhard Reichegger und ENRW-Geschäftsführer Christoph Ranzinger unterzeichneten den Konzessionsvertrag, der ab 1. Januar 2023 gilt. Nach erfolgter bundesweiter Ausschreibung hatte der Gemeinderat dem neuen Konzessionsvertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren zugestimmt.

Der Vertrag regelt die Grundlagen für den Betrieb des Gasnetzes zwischen der Gemeinde Wehingen und der ENRW. Die Gemeinde erhält bei Lieferungen ins Gasnetz der ENRW eine sogenannte Konzessionsabgabe, welche die gesetzliche Höchstgrenze voll ausschöpft.

„Wir freuen uns, dass der Gemeinderat unserem Vertragsangebot zugestimmt hat“, sagte Ranzinger bei der Vertragsunterzeichnung. Auf dieser Basis könne die erfolgreiche Kooperation unter den aktuellen Vorgaben des Energiewirtschafts-gesetzes fortgesetzt werden.

Bürgermeister Reichegger betonte die gute Zusammenarbeit: „Wir sind sehr zufrieden mit der ENRW und freuen uns, die langjährige, erfolgreiche Partnerschaft fortzuführen. Als besonders vorteilhaft empfinden wir die schnellen Reaktionszeiten und den direkten Kontakt.“

Die Spezialisten des regionalen Energieversorgers sind rund um die Uhr im Einsatz und garantieren eine sichere und zuverlässige Versorgung. Gemeinsames Ziel der Vertragspartner ist eine möglichst sichere, preisgünstige, effiziente und umweltverträgliche Erdgasversorgung der Bevölkerung sowie der Gewerbe- und Industriekunden in der Gemeinde.

Die Verträge regeln sowohl Planung, Bau und Betrieb als auch die Wartung der entsprechenden Versorgungsanlagen und Leitungsnetze. So müssen diese den aktuell anerkannten Regeln der Technik errichtet und in einwandfreiem, betriebsfähigem Zustand gehalten werden. Die ENRW hat die Anlagen sicher und wirtschaftlich zu betreiben und muss hierbei die Belange des Umweltschutzes in angemessener Weise berücksichtigen.

(Pressemitteilung: ENRW Energieversorgung Rottweil GmbH & Co. KG)