Corona-Wochenrückblick Bodenseekreis 25.01.2021

Corona-Wochenrückblick Bodenseekreis 25.01.2021
Symbolbild Corona (Bild: iXimus)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bodenseekreis – Am Montagnachmittag, 25. Januar 2021 lag die Gesamtzahl der Corona-Fälle im Bodenseekreis seit Beginn der Pandemie bei 4.214. Als akute Infektionsfälle galten zu Wochenbeginn 554 Personen. 71 Menschen wurden im Zusammenhang mit Covid-19 stationär in den Kliniken im Landkreis behandelt.

In der zurückliegenden Woche (Montag, 18. bis einschließlich Sonntag, 14. Januar 2021) sind dem Gesundheitsamt Bodenseekreis insgesamt 211 neue Corona-Infektionsfälle gemeldet worden. 31 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 sind in dieser Zeit gemeldet worden.

Der höchste 7-Tages-Wert je 100.000 Einwohner lag in der zurückliegenden Woche bei 171,9 Fällen am vergangenen Montag. Am Montagnachmittag waren es 98,6.

Impfungen durch Landkreis haben begonnen

Am Freitag, 22. Januar 2021 hat das Kreisimpfzentrum (KIZ) Bodenseekreis in der Messe Friedrichshafen entsprechend des landeseinheitlichen Plans den Betrieb aufgenommen. Im KIZ erhielten am Freitag und Samstag 163 Personen eine Impfung, ganz überwiegend Erstimpfungen. Parallel dazu haben die beiden mobilen Impfteams des Landkreises zwei Pflegeheime in Owingen und Überlingen aufgesucht. Hier wurden insgesamt 77 Personen erstmals geimpft.

Auch wenn das Bemühen um einen Impftermin aktuell eine Geduldsprobe ist, empfiehlt das Landratsamt Bodenseekreis allen aktuell Impfberechtigten (Personen ab 80 Jahre sowie Personal aus dem Medizin- und Pflegebereich mit besonderem Ansteckungsrisiko), regelmäßig nach einem Termin zu fragen oder zu schauen. Das landeseinheitliche Buchungssystem der Kassenärztlichen Vereinigung macht durch die Landkreise freigeschaltete Terminoptionen nur drei Wochen im Voraus sichtbar und buchbar. Das bedeutet, dass ständig neue Terminoptionen für die Bevölkerung sichtbar werden, denn die Impfzentren stellen Termine für einen deutlich längeren Zeitraum im Voraus ein. Auch können durch die Impfzentren kurzfristig weitere Termine freigegeben werden, wenn der Ressourcenabruf durch die mobilen Impfteams geringer ausfällt, als geplant. Es können auch Impftermine in den zentralen Impfzentren des Landes sowie Impfzentren anderer baden-württembergischer Landkreise gebucht werden.

Die wichtigsten Infos rund um die Corona-Impfung im Kreisimpfzentrum Bodenseekreis (KIZ):

  • Geimpft werden können zunächst laut Bundesimpfverordnung Personen ab 80 Jahre, Personen in Pflegeheimen, Pflegpersonal sowie Beschäftige des Gesundheitswesens mit hohem Ansteckungsrisiko.
  • Impfung nur mit Termin. Personen ohne Termin oder ohne Impfberechtigung werden ausnahmslos abgewiesen.
  • Anmeldung und Beratung unter Tel. 116 117 (ohne Vorwahl) oder www.impfterminservice.de. (der per SMS zugesandte Zugangscode ist noch keine Buchungsbestätigung – der Buchungsvorgang muss vollständig abgeschlossen sein)
  • Atteste oder Bescheinigungen, um vorrangig einen Impftermin zu erhalten, werden NICHT akzeptiert.
  • Geimpft wird im Kreisimpfzentrum (KIZ) in der Messe Friedrichshafen sowie den zentralen Impfzentren des Landes in Ulm, Tübingen, Heidelberg, Freiburg, Stuttgart, Karlsruhe, Offenburg, Rot am See und Mannheim.
  • Das KIZ ist mit der Stadtbuslinie 5 direkt vom Stadtbahnhof Friedrichshafen erreichbar.
  • Die Impfung ist kostenlos.
  • Es besteht KEINE Impfpflicht.
  • Es kann EINE Begleitperson in die Impfzentren mitgebracht werden.
  • Die Impfung erfolgt durch je eine Injektion (Spritze) in den Oberarm im Abstand von drei Wochen.
  • Es können nur so viele Termine vergeben werden, wie Impfstoff geliefert wird. Wenn zusätzliche Impfdosen verfügbar sind, können auch kurzfristig Termine angeboten werden. Das Landratsamt empfiehlt, regelmäßig auf der www.impfterminservice.de. oder unter Tel. 116117 (ohne Vorwahl) nach freien Terminen zu schauen oder zu fragen.

Weitere praktische Hinweise und immer aktuelle Informationen zur Impfstoffverfügbarkeit unter www.bodenseekreis.de/corona-impfung