Buchclub: Das erste Mal im Zeppelin Museum

Buchclub: Das erste Mal im Zeppelin Museum
Ein springender Brunnen von Martin Walser. Suhrkamp Verlag Großdruck
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – Das erste Mal wird es im Zeppelin Museum einen Buchclub geben. Gemeinsam wird ein Buch gelesen und besprochen. Passend zur Ausstellung „Beziehungsstatus: Offen. Kunst und Literatur am Bodensee“ ist es zunächst ein deutschsprachiges Buch mit Bodenseebezug. Hierfür werden einzelne Kapitel gelesen, Aspekte herausgearbeitet und Hintergründe zum Buch analysiert.

Das erste Buch, das wir gemeinsam lesen, ist “Ein springender Brunnen“ von Martin Walser (für das erste Treffen: Den ersten Teil bis S.117). Im Mittelpunkt des autobiographisch geprägten Romans steht der zu Beginn der Handlung fünfjährige Johann, Sohn eines Gastwirtsehepaars im schwäbischen Dorf Wasserburg am Bodensee, Walsers Geburtsort. Sein poetisch veranlagter Vater fördert die musische Veranlagung des Kindes, während die praktisch denkende Mutter die „Restauration“ führt und aus Geschäftsinteressen 1932 der NSDAP beitritt.

Walser gibt in dem Roman nicht nur eine authentisch wirkende Schilderung der Lebensumstände zur Zeit des Nationalsozialismus; durch die bäuerlich-einfachen, teilweise skurrilen Figuren erhält der Leser auch einen Einblick in die dörflich-kleinstädtische Gemeinschaft. Dabei wird Johanns sensible Gedankenwelt, die er, von seinem Vater inspiriert, zum Beispiel in einem „Wörterbaum“ zu ordnen versucht, mit der heraufziehenden Katastrophe konfrontiert, etwa in seiner Freundschaft zu Adolf, der aus einer Nazi-Familie stammt.

Die Termine für den Buchclub sind folgende: 

  • 30.11.21,
  • 18.01.22, 
  • 22.02.22,
  • 29.03.22
  • 26.04.22 immer um 17:30 Uhr.

Der Buchclub wird von Mitarbeiter*innen des Zeppelin Museums geleitet und gehört zu dem Begleitprogramm der Ausstellung „Beziehungsstatus: Offen. Kunst und Literatur am Bodensee“.

Die Treffen finden im Zeppelin Museums Restaurant statt. Wir wollen gemeinsam diskutieren und unsere Gedanken zum Buch austauschen. Der Buchclub steht allen Interessierten, unabhängig von Geschlecht, Alter, Hintergrund usw. offen. Für die Buchanschaffung sind die Teilnehmenden selbst verantwortlich.

Anmeldung an: nikeleit@zeppelin-museum.de. Alle Informationen sind auch hier zu finden: https://www.zeppelin-museum.de/de/besuch/buchclub

(Pressemitteilung: Zeppelin Museum Friedrichshafen GmbH)