Blumen und Kräuter verschönern Gasthof Hirsch

Blumen und Kräuter verschönern Gasthof Hirsch
von links: Sandra Waldvogel, Laura Poschenrieder (Stadt Friedrichshafen) und Andreii, Nadja, Lena und Olga. (Bild: Stadt Friedrichshafen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – Zwei Mitarbeiterinnen der Umweltabteilung der Stadt Friedrichshafen haben gemeinsam mit vier geflüchteten Menschen, die zurzeit im Hotel Hirsch leben, Blumenkästen mit Blumen und Kräutern bepflanzt. Die blühenden Kästen verschönern nun die Hausfassade zur Charlottenstraße.

Die Idee zu dieser Aktion hatten Laura Poschenrieder und Ramin Moin von der Stadtverwaltung. Beim Pflanzen unterstützt wurde Laura Poschenrieder von Sandra Waldvogel, Praktikantin im Amt für Stadtplanung und Umwelt, sowie von Nadja, Olga, Lena und Andreii aus der Ukraine.

Alle hatten viel Spaß beim Bepflanzen der Blumenkästen. In jeden Kasten wurden mehrere Blumen wie Hornveilchen oder Vergissmeinnicht eingepflanzt. Und zusätzlich noch ein kleines Täfelchen gesteckt, das beschreibt, um welche Pflanzen es sich handelt und wie sie gepflegt werden müssen – und zwar auf Ukrainisch und auf Deutsch. Die Pflanzen und die Blumenerde spendete das Blumenhaus Mayer aus Friedrichshafen.

Damit die Blumenpracht und die Kräuter auch lange erhalten bleiben, werden die Kästen regelmäßig von den Bewohnerinnen und Bewohnern im Hotel Hirsch gegossen.

(Pressemitteilung: Stadt Friedrichshafen)