Bad Saulgau: Baukran stürzt in Wohngebiet

Bad Saulgau: Baukran stürzt in Wohngebiet
Die Saulgauer Feuerwehr war mit mehreren Einsatzkräften vor Ort. (Bild: David Pichler)

Bad Saulgau (dpi) – Ein Baukran ist in Bad Saulgau im Landkreis Sigmaringen in ein Wohngebiet gestürzt. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden liegt aber wohl im hohen fünfstelligen Bereich. Die Bergung dauert an.

Drei Gebäude wurden aufgrund des umgestürzten Baukrans in Mitleidenschaft gezogen. Ein Dach und mehrere Gärten wurden durch den Sturz beschädigt, darunter eine Photovoltaik-Anlage. Die Feuerwehr hatte sich zur Erkundung der Einsatzstelle um 13 Uhr in die Dr.-Josef-Drescher-Straße begeben.

Der Kran stürzte in Richtung der Wohngebäude. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. (Bild: David Pichler)

„Im weiteren Verlauf der Erkundung stellte sich heraus, dass auch eine Gaskartusche in einem Garten von dem Kran demoliert wurde“ so Karl-Heinz Dumbeck, Kommandant der Feuerwehr Bad Saulgau. Aufgrund des Fundes der Gaskartusche wurde das Einsatzstichwort erhöht. Nach dem Eintreffen weiterer Feuerwehrkräfte konnte die Gastkartusche sicher geborgen werden.

5 Einsatzfahrzeuge mit rund 16 Einsatzkräften der Feuerwehr Bad Saulgau waren im Einsatz. (Bild: David Pichler)

5 Einsatzfahrzeuge mit rund 16 Einsatzkräften der Feuerwehr Bad Saulgau waren im Einsatz. Der Kran beförderte laut Polizei eine Ladung Kies über den Kran. Als die Spitze des rund 24 Meter langen Turmdrehkrans erreicht war, kippte dieser um. Die Polizei ermittelt noch ob unteranderem auch ein menschliches Versagen oder ein technischer Defekt der Grund für den Umsturz gewesen sein könnte. Die Dr.-Josef-Drescher-Straße ist nun wieder frei.