Vorführung rund um die Kartoffel im Museumsdorf Kürnbach

Vorführung rund um die Kartoffel im Museumsdorf Kürnbach
Kreatives, Informatives und Schmackhaftes: Am Sonntag, 30. August, dreht sich im Museumsdorf von 10 bis 16 Uhr alles um die tolle Knolle. (Bild: Landratsamt Biberach)
WOCHENBLATT
Redaktion

Kürnbach – Am Sonntag, 30. August, von 10 bis 16 Uhr, erwartet die kleinen und großen Besucherinnen und Besucher im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach ein spannendes Programm zum Thema Kartoffel.

Eigene Kartoffeln roden

Die Besucherinnen und Besucher können am Sonntag erleben, wie auf dem Schaufeld des Museumsdorfs Kartoffeln gerodet werden. Anschließend können die großen und kleinen Besucherinnen und Besucher ihre eigenen „Grumbiera“ auflesen. Am Stand des Kartoffelhofs Daiber können Interessierte die Vielfalt der Kartoffel entdecken und sich ihre liebste Knolle für Zuhause mitnehmen. Die kleinen Besucherinnen und Besucher können selbst kreativ werden und mit dem Kürnbacher Förderverein kleine Tierchen, Armreifen und mehr aus Kartoffelstärkechips basteln.

Vorführungen rund um die tolle Knolle

Nach der Arbeit auf dem Kartoffelacker können die Besucherinnen und Besucher am Stand des Fördervereins entdecken, wie Kartoffeln gewaschen werden und im historischen Kartoffeldämpfer gedämpft werden. Blanka Waibel von Service Direkt zeigt den Besucherinnen und Besuchern, wie man Schupfnudeln aus Kartoffelteig herstellt. Und in der historischen Brennerei Hagmann demonstriert der Brenner, wie mit der Technik des 19. Jahrhunderts Schnaps hergestellt wird.

Kulinarisches rund um die Kartoffel

Auch kulinarisch dreht sich alles um die Kartoffel: Bei Museumsbäcker Dietmar Neltner im historischen Backhäusle gibt es leckere Kartoffelköstlichkeiten. Der Imbissstand Dressel bietet schmackhafte Schupfnudeln und Kässpätzle und auch die Kürnbacher Vesperstube sorgt für das leibliche Wohl.