Verleih startet – Taufe und Probefahrt des Tuttlinger Kischtärädles auf dem Marktplatz

Verleih startet – Taufe und Probefahrt des Tuttlinger Kischtärädles auf dem Marktplatz
Ausleihbar ist das Lastenrad ab dem 18. Oktober über die Homepage www.tuttlingen.de/lastenrad. (Bild: Stadt Tuttlingen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Tuttlingen – Das Kischtärädle – erstes Leih-Lastenrad der Stadt Tuttlingen – kann am Freitag, 15. Oktober, erstmals Probe gefahren werden. Ab 12.00 Uhr startet die Testaktion auf dem Marktplatz. Im Anschluss findet um 14.00 Uhr die offizielle Taufe des Kischtärädles statt.

Anschließend kann das Lastenrad ganz einfach und kostenlos auf www.tuttlingen.de/lastenrad gebucht und ausgeliehen werden.

Sein Name war aus einem Wettbewerb mit über 130 verschiedenen Namensvorschlägen hervorgegangen. Bürgerinnen und Bürger konnten eine Stimme für Ihren Favoriten abgeben und das „Kischtärädle“ hatte die meisten Fans. Namensgeber des Kischtärädles sind die Familien Schwaderer und Hecht/Stengelin, die beide diesen Vorschlag eingereicht hatten und nun einen Gutschein erhalten.

Ausleihbar ist das Lastenrad ab dem 18. Oktober über die Homepage www.tuttlingen.de/lastenrad. Zunächst können Interessierte das Kischtärädle für einen Tag oder für ein Wochenende kostenlos ausleihen. Später soll der Verleihzeitraum auf eine Woche verlängert werden. Organisiert wird der Verleih von der Abteilung Stadtplanung. Fragen dazu beantwortet Sebastian Linz unter Telefon 07461 99-278 oder per E-Mail an sebastian.linz@tuttlingen.de.

Mit dem Lastenrad-Verleih in Tuttlingen hat man die Möglichkeit, unkompliziert und unverbindlich zu testen, wie man auf umweltfreundliche Art und Weise kleinere und mittelgroße Gegenstände bequem befördern kann. Ob Kinder oder Einkäufe – das Lastenrad ist gerade im Tuttlinger Stadtverkehr eine sinnvolle Alternative für so manche Fahrt mit dem Auto. Das elektrisch unterstützte Kischtärädle ist für verschiedene Transportbedürfnisse bestens ausgestattet.

(Pressemitteilung: Stadt Tuttlingen)