Stuten wurden in Füssen brutal verletzt: Polizei sucht Zeugen

In Füssen hat ein Unbekannter zwei Stuten schwere Schnittverletzungen zugefügt.
In Füssen hat ein Unbekannter zwei Stuten schwere Schnittverletzungen zugefügt. (Bild: Frauke Feind auf Pixabay)

Tierquäler haben es immer wieder auf Pferde abgesehen. Gerade auf Koppeln sind Pferde ein leichtes Ziel. Ein Unbekannter hat in Füssen zwei Stuten so schwer verletzt, dass die Tiere notoperiert werden mussten. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Die zwei Stuten standen von Sonntagabend, 18 Uhr bis Montagmittag 13 Uhr, auf einer Weide oberhalb des Venetianerwinkels in Füssen. Der Polizei wurden die zwei verletzten Tiere gemeldet.

Böswillig tiefe Schnitte zugefügt

Eine Tierärztin stellte vor Ort schwerwiegende Schnittverletzungen im Bereich der Kruppe der beiden Tiere fest. Aufgrund des gleichen Verletzungsmusters bei beiden Tieren gehen die Polizeibeamten davon aus, dass ein Unbekannter den Stuten die Verletzungen mutwillig zufügte.

Tiere haben viel Blut verloren

Beide Stuten mussten aufgrund der Verletzungen und des hohen Blutverlustes unverzüglich operiert werden.

Die Polizei Füssen erbittet Hinweise der Bevölkerung zu dem Fall unter der Telefonnummer 08362/9123-0. Zudem rufen sie die Pferdehalter in der Region zu erhöhter Wachsamkeit auf.

(Quelle: Polizei aktuell)