Oberpfälzer mit Rosenheim absoluter Topfavorit Titelverteidiger Blue Devils Weiden kommt nach Lindau

Titelverteidiger Blue Devils Weiden kommt nach Lindau
Die Islanders hoffen gegen den Hauptrundenmeister aus der Oberpfalz wieder auf eine gut gefüllte Eissportarena Lindau, sodass die Anfeuerungen von den Rängen dem Team der Lindauer wie schon gegen Deggendorf den entsprechenden Push auf dem Eis geben. (Bild: Betty Ockert)
WOCHENBLATT
Redaktion

Der Hauptrundenmeister gibt sich die Ehre. Am Sonntag (23. Oktober 2022/19.00 Uhr) gastieren die Blue Devils Weiden bei den EV Lindau Islanders. Und im Gefolge des Titelverteidigers kommt mit Headcoach Stefan Buchwieser der Lindauer „Meistermacher“ von 2015 an seine alte Wirkungsstätte. Weiden macht dort weiter, wo die Mannschaft am Ende der regulären Spielzeit aufhörte: Die Oberpfälzer grüßen von der Tabellenspitze und machen aus ihren Aufstiegsambitionen kein Hehl. Das Spiel gegen das Topteam aus Weiden kann natürlich, wie gewohnt, auch bei Sprade kostenpflichtig verfolgt werden.

Der souveränen Meisterschaft folgte in den Playoffs die Ernüchterung.  Geplagt von Verletzungen und ausgelaugt von der langen Saison schieden die Oberpfälzer schon im Viertelfinale gegen die Hannover Indians aus.  „So etwas darf uns nicht noch einmal passieren“, lautete vor der neuen Saison das Credo in Weiden. Man verstärkte sich gezielt mit Torwart Marco Wölfl, der von den Tölzer Löwen nach Weiden wechselte. Neu sind auch der US-Amerikaner Kurt Davis und Nardo Nagtzaam, Niederländer mit deutschem Pass und zuletzt als „Spieler des Jahres“ der Oberliga ausgezeichnet. Aktuell laboriert der Neuzugang aus Peiting allerdings an einer Verletzung.

Einen Wechsel gab es auch in der sportlichen Leitung. Anfang Februar trennten sich die Blue Devils von ihrem Sportlichen Leiter Ken Latta. Nachfolger wurde Ex-Nationalspieler Jürgen Rumrich, der als Trainer und Sportlicher Leiter schon bei verschiedenen Vereinen aktiv war. Bislang läuft die Operation Aufstieg nach Plan. Nach sechs Spieltagen zieren die Blue Devils mit einer blütenweißen Weste die Tabellenspitze.

Vor dem Duell mit den Islanders spricht auch die Statistik für die Gäste. In allen vier Partien der Saison 21/22 ging das Buchwieser-Team als Sieger vom Eis. Am 25. Januar 2022 boten die Schützlinge von Lindaus Headcoach Stefan Wiedmaier dem haushohen Favoriten allerdings große Gegenwehr. Erst vier Minuten vor der Schlusssirene gelang Weiden der Siegtreffer. Mit einer ähnlichen guten Einstellung, großem Einsatzwillen wie im vergangenen Heimspiel gegen den Deggendorfer SC und einer optimalen Chancenverwertung ist eine Überraschung durchaus möglich. „Weiden hat sich nach dem letztjährigen Titelgewinn nochmals verstärkt und den Kader noch ausgeglichener gemacht“, sagt Cheftrainer Stefan Wiedmaier vor dem erneuten Aufeinandertreffen. „Wir müssen 60 Minuten konzentriert sein und dem Gegner keine Fehler bieten, denn die nutzen die Weidner eiskalt aus.“

Gegen die Blue Devils Weiden wird es natürlich auch wieder den Lucky-Shot um 10.000 Euro geben, der in den ersten drei Heimspielen schon super angenommen wurde. Die Islanders hoffen gegen den Hauptrundenmeister aus der Oberpfalz wieder auf eine gut gefüllte Eissportarena Lindau, sodass die Anfeuerungen von den Rängen dem Team der Lindauer wie schon gegen Deggendorf den entsprechenden Push auf dem Eis geben. Denn im vierten Heimspiel der Saison wollen die Lindauer für eine Überraschung zu sorgen und den ersten Heimsieg einfahren.

Aufgrund des zu erwartenden Föhnwetters am kommenden Sonntag (23. Oktober), wird die Partie zwischen den EV Lindau Islanders und den Blue Devils Weiden, in Rücksprache und Absprache der beiden Vereine und dem DEB, nun eine Stunde später beginnen. Die neue Anspielzeit ist daher 19 Uhr und nicht 18 Uhr, da ab ca. 18:15 Uhr die Sonne weg sein wird.

(Vereinsmitteilung: EV Lindau Islanders)