Sana Gesundheitsforum im März: Vortragsreihe für Interessierte und Betroffene

Sana Gesundheitsforum im März: Vortragsreihe für Interessierte und Betroffene
Dr. Melanie Renn und Dr. Manfred Herr referieren im März über die The-men „Sporttraumatologie des Kniegelenks“ und „Die konservative Therapie degenerativer Gelenkerkrankungen“. (Bild: Sana Kliniken Landkreis Biberach GmbH)
WOCHENBLATT
Redaktion

Biberach – Im Rahmen der Vortragsreihe „Gesundheitsforum“ informiert das interdisziplinäre Ärzte- und Expertenteam der Sana Kliniken Landkreis Biberach GmbH regelmäßig über aktuelle medizinische Themen.

Die Sana Kliniken Landkreis Biberach GmbH hat im vergangenen Jahr ein neues Zentralklinikum auf dem Gesundheitscampus am Biberacher Hauderboschen in Betrieb genommen und steht für eine wohnortnahe, qualifizierte medizinische Versorgung inzertifizierten Zentren und Abteilungen. Gleichzeitig profitieren die Patienten von kurzen Wegen, modernster Medizintechnik sowie umfangreichen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten.

Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Ulm ist das Biberacher Klinikum zudem eng mit Lehre und Forschung verbunden. Dieses ganzheitliche, medizinische Expertenwissen möchten Organisatoren und Referenten mit dem Gesundheitsforum im Rahmen von regelmäßigen Vorträgen an Interessierte und Betroffene weitergeben. Wechselnde Referenten informieren daher über aktuelle medizinische Themen, Krankheitsbilder, Präventionsmaßnahmen sowie Diagnose- und Therapiemöglichkeiten.

Vorträge im März: „Sporttraumatologie des Kniegelenks“ und „Die konservative Therapie degenerativer Gelenkerkrankungen“

Die Gelenke sind von großer Wichtigkeit für den Bewegungsapparat und sind daher auch vielen Belastungen ausgesetzt. Die häufigsten Ursachen für Schmerzen in den Gelenken sind dabei Unfälle und Erkrankungen. So leiden etwa fünf Millionen Menschen unter Beschwerden, die durch eine Gelenkerkrankung verursacht werden – Tendenz steigend. Auch wenn Menschen ab einem Alter von 60 Jahren häufiger von Gelenkerkrankungen wie Arthrose betroffen sind, sind Beschwerden im Bewegungsapparat nicht immer nur eine Frage des Alters. Schmerzen in Wirbelsäule, Schulter, Hüfte oder Knie können vom Säugling bis zum Rentner jeden betreffen und gehen oftmals mit einer Einschränkung der Bewegungsfähigkeit einher.

Das Kniegelenk ist das größte Gelenk im Körper und ist durch die tägliche Beanspruchung besonders im jungen Alter anfällig auf Sportverletzungen und kann Hobbysportler wie Profiathleten gleichermaßen betreffen. Am Mittwoch, dem 16. März 2022, sprechen Dr. Melanie Renn, Oberärztin der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie, sowie Dr. Manfred Herr, Leitender Arzt Orthopädie mit Endoprothetik, ab 18 Uhr über die Sporttraumatologie des Kniegelenks sowie die konservativen Therapiemöglichkeiten bei degenerativen Gelenkerkrankungen. In den Vorträgen erläutern die Fachexperten die unterschiedlichen Erkrankungen der Gelenke und stellen ganzheitliche Therapie- und Behandlungskonzepte vor.

Pandemiebedingt findet die Veranstaltung am Mittwoch, dem 16. März 2022, online via MS Teams statt. Interessierte können sich bis zum 15. März 2022 unter slb-fortbildung@sana.de anmelden und erhalten dann per E-Mail die Zugangsdaten. Selbstverständlich besteht auch hier für die Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit Fragen direkt an die Experten zu wenden. Weiterführende Informationen sowie zum Vortrag finden Sie online unter www.sana.de/biberach

(Pressemitteilung: Sana Klinikum Biberach)