Klosterführung am Tag des offenen Denkmals Mariaberg

Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag lädt Vorstand Rüdiger Böhm zur Kunsthistorischen Führung im Mariaberger Klosterensemble ein.
Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag lädt Vorstand Rüdiger Böhm zur Kunsthistorischen Führung im Mariaberger Klosterensemble ein. (Bild: Alina Eisele)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Zusätzlich zu den regulären Öffnungszeiten findet am Sonntag, den 10.09.2023, um 14:30 Uhr im Rahmen des Tages des offenen Denkmals eine kunsthistorische Führung durch die unter Denkmalschutz stehende barocke Klosterkirche Mariabergs und das Klostergebäude statt.

Vorstand Rüdiger Böhm führt alle Interessierten durch die Gebäude, Treffpunkt ist vor dem Eingang der Klosterkirche im Klosterhof 1, Gammertingen-Mariaberg. Der Eintritt ist frei. Eine der Besonderheiten der Führung ist die Besichtigung der sonst verschlossenen Nonnenempore. Ansonsten ist die Kirche vom 01. Mai bis Anfang November jeden Sonn- und Feiertag von 13:30 bis 16:30 Uhr für Besucher geöffnet.

Neben prächtigen Barock-Altären sind in der Mariaberger Klosterkirche Skulpturen von bedeutenden Bildhauern und Holzschnitzern des 15. bis 17. Jahrhunderts zu sehen, ebenso eine Pietà aus dem 14. Jahrhundert. Durch eine sensible Renovierung blieb der authentische Charakter des Innenraums erhalten.

Das ehemalige Benediktinerinnen-Kloster beherbergt heute die Verwaltung des Mariaberg e.V. Vorstand Rüdiger Böhm geht anhand der baulichen Besonderheiten auf die Geschichte des ehemaligen Klosters und der Entwicklung von der 1847 gegründeten „Heilanstalt“ zum heutigen Unternehmen Mariaberg ein.

Personen, die sich für eine Führung zu anderen Zeiten interessieren, können sich an das Büro der Stabsabteilung Kommunikation in Mariaberg unter der Telefonnummer 07124/923-218 wenden. Weitere Informationen gibt es unter www.mariaberg.de.

(Pressemitteilung: Mariaberg e.V.)