Pflegefachschule Wangen freut sich über Aprilkurs

Pflegefachschule Wangen freut sich über Aprilkurs
Der Kurs in Wangen besteht komplett aus jungen internationalen Auszubildenden. (Bild: OSK)

WOCHENBLATT

Auch in diesem April hat wieder ein Ausbildungskurs an der Pflegefachschule Wangen seine Arbeit aufgenommen. Fünfzehn neue Pflegeauszubildende wurden auf dem Engelberg willkommen geheißen.

Acht von ihnen absolvieren ihre praktische Ausbildung am Westallgäu-Klinikum Wangen, sieben an den Waldburg-Zeil Fachkliniken Wangen. Besonderheit: Erstmals ist es ein rein internationaler Ausbildungskurs an der Pflegefachschule. Die jungen Menschen kamen aus Indonesien, den Philippinen, Kamerun, der Mongolei und Madagaskar für ihre Ausbildung nach Wangen, einige haben in den Monaten zuvor ein Freiwilliges Soziales Jahr gemacht und/oder als Aupair in Deutschland oder Österreich gearbeitet.

Seit 2018 gibt es nicht nur im Oktober, sondern auch im Frühjahr einen eigenen Ausbildungskurs in Wangen. Der April-Kurs richtet sich speziell auch an Menschen, die im Herbst keine Ausbildung beginnen konnten oder wollten.

Die generalistische Pflegeausbildung dauert drei Jahre, die beruflichen Aussichten sind vielfältig und sicher, die Bezahlung ist gut. Die Grundvergütung liegt am Westallgäu-Klinikum im 1. Ausbildungsjahr bei 1348 Euro, im 2. Jahr bei 1411 Euro, im 3. Jahr bei 1537 Euro, hinzu kommen Zulagen. Wer nach der Ausbildung beim Klinikverbund Oberschwabenklinik bleibt, erhält eine Prämie von 1500 Euro.

Die Pflegeschule Wangen und ihre Schulleiterin Dorothee Maurer sowie die Pflege-Verantwortlichen am Westallgäu-Klinikum, Sarah Huber und Ludwig Reichelt, wünschen den Auszubildenden einen guten Start.

(Pressemitteilung: OSK)