Großeinsatz in Wangen: Gasaustritt auf Betriebsgelände

Einsatzkräfte der Feuerwehr bei einem Übungseinsatz.
Einsatzkräfte der Feuerwehr bei einem Übungseinsatz. (Bild: David Inderlied/dpa/Symbolbild)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Ein Unfall auf einem Betriebsgelände in der Zeppelinstraße in Wangen hat am Montagmorgen einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungskräften und Polizei gefordert.

Ersten Erkenntnissen der Ermittler zufolge sollte ein Mitarbeiter des Betriebs gegen 10 Uhr eine Gasflasche mit einem Gabelstapler aufladen. Dabei fiel die Flasche zu Boden, wodurch diese beschädigt wurde und Schwefeldioxid austrat. Die Polizei sperrte den Gefahrenbereich im Umkreis von 70 Metern ab, in dessen Radius unter anderem die Zeppelinstraße und drei Wohncontainer lagen. Die rund 25 Bewohner der Container mussten ihre Wohnräume vorübergehend verlassen. Die Zeppelinstraße war während der Einsatzmaßnahmen bis gegen 13.30 Uhr voll gesperrt.

Insgesamt fünf Personen wurden vorsorglich in einer Klinik untersucht, konnten diese jedoch nach jetzigem Stand unverletzt verlassen. Die Ermittlungen der Verkehrspolizei Kißlegg zum genauen Unfallhergang dauern derzeit an.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)