Das Landratsamt Ravensburg warnt Vorsicht vor Betrugsseiten bei der Online-Kfz-Zulassung

Das Landratsamt Ravensburg empfiehlt, den Online-Service „i-Kfz“ ausschließlich über die Website www.rv.de aufzurufen // Symbolbild.
Das Landratsamt Ravensburg empfiehlt, den Online-Service „i-Kfz“ ausschließlich über die Website www.rv.de aufzurufen // Symbolbild. (Bild: picture alliance / Shotshop | °ts)

Das Auto online anmelden und direkt losfahren. Seit dem 1. Oktober 2023 können Bürger ihr neues Fahrzeug im Landkreis Ravensburg über das Serviceportal i‐Kfz online an- und abmelden oder ihre Halterdaten ändern. Nun sind Fake-Seiten im Internet aufgetaucht.

Mit der internetbasierten Kfz-Zulassung, kurz i-Kfz, spart man sich den Weg in die Zulassungsstelle. Stattdessen kann man das Fahrzeug bequem von zu Hause aus auf dem Sofa an-, um- oder abmelden. Aber Vorsicht!

Zu hohe Kosten

Wie es in einer Mitteilung des Landratsamts Ravensburg heißt, häufen sich aktuell die Fälle, in denen Kunden für diesen Service auf Betrugsseiten im Internet zugreifen, indem sie beispielsweise „Auto abmelden“ in die Suchmaschine ihres Browsers eingeben. Nach Abschluss des Vorgangs erhalten die Benutzer aber oft keine Bestätigung darüber.

Das Geld geht verloren

Die Betrugsseiten täuschen vor, die gleichen Dienstleistungen gegen meist überhöhte Gebühren anzubieten. Das überwiesene Geld geht verloren, während die Pflichten des Fahrzeughaltenden wie z.B. die Kfz-Abmeldung weiterhin bestehen bleiben.

Das Landratsamt Ravensburg empfiehlt daher, den Online-Service „i-Kfz“ ausschließlich über die Website www.rv.de aufzurufen.

(Quelle: Landratsamt Ravensburg)