Größter Solarpark im Kreis Ravensburg liefert ab sofort Strom für 4.500 Haushalte

(v. l.): Thomas Pellkofer (Leiter Solarparks E.ON Energie Deutschland), Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle (Stadt Leutkirch), Andreas Bayer (Vorstandsmitglied LEW BürgerEnergie eG), Tim Dickhaus (Leiter Energielösungen B2B bei LEW).
(v. l.): Thomas Pellkofer (Leiter Solarparks E.ON Energie Deutschland), Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle (Stadt Leutkirch), Andreas Bayer (Vorstandsmitglied LEW BürgerEnergie eG), Tim Dickhaus (Leiter Energielösungen B2B bei LEW). (Bild: Paul Meckes / LEW)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Sonnenstrom satt: Im Leutkircher Ortsteil Diepoldshofen versorgt ab sofort der größte Solarpark im Landkreis Ravensburg* die Bürger in der Region mit grünem Ökostrom.

Die neue, zehn Megawatt starke Photovoltaik-Freiflächenanlage wurde von E.ON Energie Deutschland geplant und errichtet. Mit 16.830 Modulen erstreckt sich der Solarpark auf rund zehn Hektar.

Der hier erzeugte Sonnenstrom wird ab sofort vor Ort in das Netz der Netze BW eingespeist und kann rund 4.500 Privathaushalte mit Ökostrom aus der Region versorgen. Die Lechwerke, die ebenfalls zur E.ON Gruppe gehören, übernehmen die Anlage von E.ON Energie Deutschland und werden diese künftig betreiben.

Spezielle Technik für mehr Effizienz

Die speziellen, sogenannten bifazialen Photovoltaik-Module nutzen dabei nicht nur die direkte Sonneneinstrahlung auf die Vorderseite, sondern auch das indirekte Licht auf der Rückseite. Das macht die Anlage noch effizienter.

Feierliche Inbetriebnahme

Zur Inbetriebnahme vor Ort waren neben dem Oberbürgermeister von Leutkirch und weiteren Repräsentanten der Stadt auch Vertreter von E.ON Energie Deutschland, den Lechwerken sowie der Energiegenossenschaft LEW BürgerEnergie eG.

Hans-Jörg Henle, Oberbürgermeister der Stadt Leutkirch, sagte: „Ein Solarpark ist eine Investition in unsere Zukunft. Denn vor Ort erzeugter, grüner Strom macht unsere Region unabhängiger von Energieimporten und treibt die Energiewende voran. Es freut mich daher sehr, dass die neue Photovoltaik-Freiflächenanlage nun in Betrieb ist.“

Thomas Pellkofer, Leiter Solarparks bei E.ON Energie Deutschland, ergänzte: „Der Solarpark Leutkirch/Diepoldshofen erzeugt pro Jahr 11.750.000 Kilowattstunden Strom und spart dabei jährlich rund 7.500 Tonnen CO2 ein. Wir haben zudem eine Streuobstwiese mit heimischen Obstbäumen und regionaltypischen Hecken um den Solarpark gepflanzt, sodass Tiere und Pflanzen einen neuen, vielfältigen Lebensraum finden.“

Bürger sollen finanziell profitieren

Es ist geplant, dass sich Bürger über die ‚LEW BürgerEnergie eG‘ finanziell an dem Solarpark beteiligen und so von den Erlösen profitieren können. Zu den Beteiligungsmöglichkeiten an dem Solarpark wird zu einem späteren Zeitpunkt informiert, eine unverbindliche Interessensbekundung ist ab sofort möglich unter www.lew-buergerenergie.de.

Tim Dickhaus, Leiter Energielösungen B2B bei LEW, erklärt: „Dieser Solarpark ist ein Baustein unserer Strategie, die eigene Erzeugung von erneuerbaren Energien weiter auszubauen und regional zu vermarkten.

Über eine Zusammenarbeit mit der LEW BürgerEnergie eG planen wir Bürgern vor Ort eine direkte Teilhabe an den Projekten zu ermöglichen. Das stärkt die heimische Stromerzeugung und bringt die regionale Energiewende voran.“

* Quelle: Marktstammdatenregister, Stand: 29.11.2023, 10:00 Uhr

(Pressemitteilung: E.ON Energie Deutschland)