Rauf auf die Skier: Junge Skilanglauf-Talente messen sich in Oberstdorf

Junge Langlauftalente wetteifern um den DSV-Deutschlandpokal im Skilanglauf.
Junge Langlauftalente wetteifern um den DSV-Deutschlandpokal im Skilanglauf. (Bild: WSV Isny e.V.)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Beim DSV-Deutschlandpokal im Skilanglauf haben junge Langläufer die Möglichkeit, ihr Talent unter Beweis zu stellen. Der WSV Isny veranstaltet den Wettkampf vom 26. bis 28. Januar im Nordic Zentrum Oberstdorf. Los geht`s am Samstag um 9 Uhr mit den Sprints im Freistil auf 1,1 km.

Teilnahmeberechtigt sind die Altersgruppen U16, U18, U20 sowie Damen/Herren ab 2003 und älter. „Bei diesem Ereignis dabei zu sein erzeugt schon ein Kribbeln im Bauch. Vor allem, wenn sich die Traube von Langlaufsportlern beim Startschuss auf die Strecke begibt und dann den Burgstall hinaufstürmt. Ein Erlebnis und eine Herausforderung für uns alle zugleich“ freut sich Alexander Moch, Vorstand der Abteilung Langlauf und Vater des Profisportlers Friedrich Moch, welcher erst kürzlich Platz 2 bei der Tour de Ski erreichte.

Stützpunkt Allgäu ist stark vertreten

Auch in diesem Jahr treten junge Talente vom Stützpunkt Allgäu beim Deutschlandpokal an: Tim Paitz (U20) vom WSV Isny sowie Rosa-Lina Schneider (U16) vom SZ Leutkirch, die im vergangenen Jahr bei den BaWü-Meisterschaften der S14/15 den dritten Platz belegte. Jakob Moch wird nicht am Wettkampf teilnehmen, da er sich für die zeitgleich stattfindende Jugendolympiade in Südkorea qualifiziert hat.

Einige weitere Athleten sind noch zu jung für den diesjährigen Wettkampf (Jahrgang 2009) und fungieren in Oberstdorf als Vorläufer: Max Mutscheler, Josef Frisch, Emilia Tasser und Kaya Paitz vom WSV, sowie Luise Stebel (SG Niederwangen), Charlotte und Anne Schlieder (SC Vogt).

Sieger werden im Schulzentrum Isny geehrt

Los geht es am Samstag um 9 Uhr mit den Sprints im Freistil auf 1,1 km. Die Sieger werden am gleichen Abend im Schulzentrum in Isny geehrt. Der Massenstart am Sonntag beginnt um 9 Uhr mit den Langläuferinnen der U16 auf einer 5,0 km Strecke und einer 7,5 km Strecke bei den Männern der U16. Ab der Altersklasse U18 m/w meistern die Sportler die 10,0 km lange WM-Langlaufloipe mit herausforderndem Burgstallsteig.

Das Wetteifern um den Deutschlandpokal geht vom 10. bis zum 11. Februar im Skisprung und der nordischen Kombination weiter. Auch hier wirkt der WSV Isny mit, in dem er den Wettkampf in Nordic Zentrum zusammen mit dem SC Oberstdorf organisiert und ausrichtet.

(Pressemitteilung: Stadt Isny)