Neu: Storchennest jetzt auch in Tannhausen

Neu: Storchennest jetzt auch in Tannhausen
Das Tannhauser Storchenpaar bei der Begattung. (Bild: Hans Daiber)

WOCHENBLATT

Am letzten Donnerstag wurde der BUND-Vorsitzender Bruno Sing von der Ortsvorsteherin aus Tannhausen, Margit Zinser-Auer angerufen und mitgeteilt, dass die Störche ein Nest auf den Stromleitungen bauen.

Innerhalb kurz Zeit haben die Störche im Bereich der Tannhauser Straße 73 ein komplettes Nest gebaut. Am letzten Sonntag, bei herrlichem Sonnenschein, konnte man bei der Paarung der Störche zuschauen. Unter Fachleuten wird die Paarung Kopulation bezeichnet.

Die beide Störche sind unberingt. Es ist abzuwarten, ob erstmals auch in Tannhausen Jungstörche zur Welt kommen. Aktuelle Live-Fotos sind auf der Webseite www.bund-aulendorf.de zu finden.

Live-Fotos aus dem Aulendorfer Nest mit 5 Eiern

Blick ins Storchennest mit 5 Eiern. Wer sendet ein Foto vom ersten Storchenküken an den BUND-Aulendorf?
Blick ins Storchennest mit 5 Eiern. Wer sendet ein Foto vom ersten Storchenküken an den BUND-Aulendorf? (Bild: Bruno Sing, Webcam)

Jeden Tag sieht man auf der BUND-Homepage wie die Storcheneltern sich beim ausbrüten der Eier sich abwechseln. Wer macht das erste Foto mit der Web-Kamera, wenn ein Jungstorch schlüpft? Der erste Einreicher bekommt ein Storchenbuch über die Aulendorfer Störche. Die Bilder können Sie direkt an Bruno Sing ([email protected]) senden.

(Quelle: Bund Aulendorf)