„Fair. Und kein Grad mehr!“: Fairtrade-Aktionstag in Aulendorf

Die Stadt Aulendorf beteiligte sich mit einem Aktionstag am 28. September an der Fairen Woche// Symbolbild.
Die Stadt Aulendorf beteiligte sich mit einem Aktionstag am 28. September an der Fairen Woche// Symbolbild. (Bild: Arkadiusz Warguła/ iStock / Getty Images Plus)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Von 15. bis 29. September fand in Aulendorf die „Faire Woche“ statt. Der Schwerpunkt der Aktionswoche war in diesem Jahr das Thema „Klimagerechtigkeit“.

Auch Aulendorf beteiligte sich mit einem Aktionstag am 28. September. Mitglieder der Fairtrade-Steuerungsgruppe waren vormittags auf dem Aulendorfer Wochenmarkt mit einem Infostand vertreten und verteilten an die Marktbesucher Kostproben von fairen Produkten.

Am Abend lud Integrations- und Ehrenamtsbeauftragte Cornelia Glaser im Rahmen der Interkulturellen Woche zur Filmvorführung der preisgekrönten Doku-Serie von Fairtrade International „Farmers“ in den Cineclub5 ein. Nach unterschiedlichen Einblicken in den Alltag von drei Farmern und ihren Umgang mit der Pandemie und der Klimakrise, gab es noch eine interessante Diskussion zum Thema „Fairtrade-Stadt Aulendorf und faires Engagement“ mit Steuerungsgruppenmitgliedern Bruno Sing vom BUND sowie Christa Magauer vom Sozialladen.

Die anschließende „Fair“kostung von verschiedenen Produkten wurde ebenfalls vom Sozialladen organisiert und fand großen Anklang.

Die Stadt bedankt sich ganz herzlich bei Herrn Gessler, der den Cineclub5 für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt hat sowie ein herzliches Danke an den Sozialladen Aulendorf für die vielen fairen Leckereien!

Mehr Infos zur Fairtrade-Stadt Aulendorf finden Sie auf der Webseite.

(Quelle: Amtsblatt Stadt Aulendorf)

Das könnte Sie auch interessieren: Fairtrade ist Trend: Faire Städte in der Region und was sie auszeichnet