„Verdammt schwer“ – die Beratung und Behandlung bei Adipositas

„Verdammt schwer“ – die Beratung und Behandlung bei Adipositas
Übergewicht ist das eine - Adipositas verursacht aber viele weitere Beschwerden und begünstigt die Entwicklung chronischer Krankheiten. (Bild: Liudmila Chernetska // iStock / Getty Images Plus)

WOCHENBLATT

Am Mittwoch, 18. Oktober, wird die Reihe „Medizin am Gleis“ im Kulturschuppen Meckenbeuren ab 19 Uhr fortgesetzt. Das Adipositaszentrum mit seinen Angeboten vom begleiteten Abnehm-Programm bis zur plastische Operation nach der erfolgreichen Gewichtsreduktion wird vorgestellt.

Bei rund einem Viertel der Erwachsenen in Deutschland ist der Fettanteil im Körper übermäßig hoch, weshalb 24 Prozent der Frauen und 23 Prozent der Männer als „adipös“ bezeichnet werden. Übergewicht ist das eine – Adipositas verursacht aber viele weitere Beschwerden und begünstigt die Entwicklung chronischer Krankheiten.

Aus diesem Anlass werden Dr. Julia Pilgram, Leiterin des Optifast-Programmes, sowie Dr. Michael Ruggaber, Chefarzt der Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie und Oberarzt Dr. Stefan Tange, leitender Arzt der Sektion Adipositaschirugie, in ihren laienverständlichen Vorträgen über die ganzheitliche Beratung und Behandlung für Menschen mit dieser Erkrankung durch das Adipositaszentrum des MCBs sprechen.

Im Anschluss des Vortrags freuen die Mediziner sich auf Fragen von interessierten Zuhörern. Der Eintritt zu „Medizin am Gleis“, der Vortragsreihe des MCB, ist wie immer frei. Versicherte, die ein Bonusheft führen, erhalten einen Stempel zum Nachweis des Veranstaltungsbesuchs. Eine Anmeldung nicht erforderlich.

Weitere Informationen finden sich unter www.medizin-campus-bodensee.de

(Pressemitteilung: Medizin Campus Bodensee)